Google Suche   www www.indien-reise.com   

Viehmarkt in Pushkar
Pferde-Safari zum Viehmarkt in Pushkar
(14 Tage / 13 Nächte)
 (Delhi-Nawalgarh-Parasrampura-Lohargal-Rewasa-Sujas -Kochor-Sulyas-Ghatwa-Shyamgarh-Bhagwanpura-Nawa Salt Lake-Pushkar-Jaipur-Delhi)
(Bitte klicken Sie hier um die Route dieser Reise auf der Landkarte zu sehen)

Druckversion (PDF)

Einführung
Die Jahrmärkte und Volksfeste lassen die Farben Rajasthans erst richtig aufleben. Jedes Jahr zum Herbstvollmond (Kartik Purnima wird die Stadt Pushkar mit ihrem Seeufer, welches bis zu den Bergen angrenzt, zur Kulisse von Rajasthans größtem und farbenprächtigstem Fest, der Pushkar-Mela. "Mela" bedeutet ein Zusammentreffen aller Kreaturen Gottes. Und so strömen die Menschen herbei, mit Kamelen, Pferden und Kühen. Auf Ihrer Reise durch das ländliche Rajasthan entdecken Sie diese wunderbare Stadt in Ihrem vollsten Glanz sowie weitere bedeutende Orte, die auf dem Weg mit dem Pferd liegen wie Nawalgarh, Parasrampura, Lohargal, Rewasa, Sujas, Kochor, Sulyas, Ghatwa, Shyamgarh u.v.m.

Höhepunkte
  Nawalgarh („Roop Niwas Kothi“ – Diwali Festival „Lichterfest“, Sightseeing in der Kleinstadt Nawalgarh)
  Parasrampura (Zeltcampübernachtung, umgeben von Ruinen, Wald und Steinbrunnen)
 Lohargal (Zeltcampübernachtung)
 Sujas/ Sulyas (Halbwüstenterrain, Roopgarh Fort)
 Kochor/ Shyamgarh (hohe Sanddünen mit angrenzender Gebirgsketten, Shyamgarh Fortungen)
 Nawa Salzsee
 
Pushkar (Viehmarkt, Kartik Purnima Festival)
 

Tag 01. Flug nach Delhi 
Gegen Mitternacht Ankunft in Delhi, der kosmopolitischen Metropole und Hauptstadt Indiens. Unserer Mitarbeiter erwartet Sie am Flughafen. Transfer zum Hotel. FA

Tag 02. Delhi - Nawalgarh (ca. 265 km / 6 - 7 Stunden)
Am frühen Morgen fahren wir nach Nawalgarh (6-7 Stunden). Nawalgarh liegt in der Region Shekhawati in Rajasthans Bezirk Jhunjhunu & Sikar, der wohl bekannt ist für seine bemalten Häuser, den „Havelis“ der wohlhabenden Kaufleute, den Marwaris. Die Region könnte deshalb auch als Rajasthans Kunstgalerie unter freiem Himmel bezeichnet werden. Unsere Fahrt führt vorbei an malerischen Dörfern und Bauernhöfen. Die Stadt Nawalgarh wurde 1737 von Thakur Nawal Singh, einem Kämpfer und Staatsmann gegründet. Sein Name ist fest verankert in der Geschichte. Nawalgarh strahlt einen alten Charme aus und sein farbenfroher Basar ist umrahmt mit der größten Anzahl an wunderschön bemalten Havelis hier in Shekhawati. Bei der Ankunft am „Roop Niwas Kothi“ werden Sie königlich empfangen mit Blumengirlanden, Volksmusik, Pferden, Kamelen und einem alkoholfreien Willkommens-Drink. Das Kothi ist nur einen Kilometer von der Stadt entfernt und stellt einen Verschnitt aus europäischem sowie rajputischem Architekturstil dar. Es hat herrliche weitläufige Rasenflächen, einen Billardraum und einen Swimmingpool. Heute findet das Diwali-Fest statt, das “Fest der Lichter“. Wir feiern es gemeinsam mit Ihnen im Roop Niwas Kothi.
Übernachtung im Roop Niwas Kothi.

 

 

Tag 03. Nawalgarh
Wir treffen uns am Morgen an den Pferdeställen zu einem Tee. Die Willkommensgeschenke werden verteilt und anschließend können durch Ritt über das Grundstück die Pferde ausgewählt werden. Es erfolgt eine detaillierte Einweisung und Informationen über die Tour und die Ökologie der trockenen Wüstenlandschaft, gefolgt von einem Frühstück. Ausritt in die Landschaft, verbunden mit einem Tee-Picknick.
Übernachtung im Roop Niwas Kothi.

Tag 04. Nawalgarh
Morgendlicher Ausritt mit Picknick-Frühstück, gefolgt von einem Besuch unterschiedlicher Bauernhöfe, um die Einwohner der Region kennenzulernen. Am Nachmittag Sightseeing in der Kleinstadt Nawalgarh, in der wir die Havelis mit ihren Malereien und Fresken bestaunen können.
Übernachtung im Roop Niwas Kothi.

 

 

Tag 05. Nawalgarh - Parasrampura - Lohargal (ca. 34 km)
Heute startet das Safari-Programm, das uns durch das ganze Land führt. Morgendlicher Ritt in südöstliche Richtung nach Lohargal. Wir folgen einem trockenen Flussbett mit vielen Akazien-Büschen. Der Ausblick auf die Aravali-Gebirgskette in der Ferne, unterstreicht den Ritt malerisch. Picknick (Mittagessen) an einer Akazien-Gruppe in der Nähe von Parasrampura. Das Mittagessen wird von einem Jeep geliefert, der zudem Volksmusikanten eingeladen hat, die Ihnen das Essen versüßen. Nach dem Mittagessen ziehen wir weiter in Richtung der Aravali-Berggegend. In den Gebirgsausläufern des Aravalis befindet sich das Dorf Lohargal, was soviel wie „Eisenfestung“ bedeutet. Der Name verdankt es seiner robusten Bauweise. Dies ist ebenso Wallfahrtsort von Hindu-Pilgern. Inmitten der vielen alten Stufenbrunnen und Ruinen alter Bauwerke befindet sich das Rasthaus „Birla“, gegenüber einer circa 760 Meter hohen, schieren Felswand. Auf dem Grundstück sind viele Banyan-Bäume, unter denen unsere Pferde- und Küchenzelte aufgebaut werden. Sie können die Räume nutzen, die mit unserem Camp-Equipment ausgestattet sind. Übernachtung im Rasthaus „Birla“.

 

 

Tag 06. Lohargal - Rewasa - Sujas (ca. 49 km)
Die morgendlichen Reiter werden mit dem Jeep nach Südwesten gebracht, um die neue „Lane 6“-Autobahn (Jaipur – Bikaner) zu überqueren (Wir betrachten es nicht als sicher, wenn unsere Gäste die Autobahn mit ihren Pferden kreuzen müssten). Sie werden wieder aufsitzen und in Richtung Danta reiten. Dabei folgen Sie wieder der Bergkette entlang eines trockenen Salzsumpfs. Zur Mittagszeit halten wir. Dann nähern wir uns einem langen sumpfigen Trakt mit Salzpfannen. Gegen Abend erreichen wir den Zeltplatz, der sich auf einer flachen Ebene befindet.
Übernachtung im Camp.

Tag 07. Sujas - Kochor - Sulyas (Ramgarh) (ca. 48 km)
Heute reiten wir durch ein Halb-Wüsten-Terrain mit vielen Khejri-Bäumen und einigen Bauernhäusern mit Lehmhütten. Im Dorf Kochor machen wir Halt zum Mittagessen. Danach führt uns unser Ritt vorbei am „Roopgarh-Fort“ neben einem Bergpass. Wir zelten neben einem schmalen trockenen Wasserloch, das mit Akazien-Büschen umrandet ist.
Übernachtung im Camp.

 

 

Tag 08. Sulyas - Ghatwa - Shyamgarh (ca. 42 km)
Wir reiten entlang an Bauernhöfen und nehmen dann den Bergpass in Roopgarh. Unser Weg führt uns durch das Dorf Ghatwa. Hier hat einst eine große Schlacht zwischen Rao Shekha und den Gour-Rajputen stattgefunden, in der 25.000 Männer ihr Leben ließen. Diese Region ist noch immer bekannt als „Godhati“, die Region der „Gaurs“, die einstigen Herrscher. Von einer hohen Sanddüne, angrenzend an die Gebirgskette, haben Sie einen atemberaubenden Ausblick auf die fünf berühmten Festungen der Region. Mittag gibt es an einem alten Wasserloch. Später reiten wir zu Ihrem Zeltplatz, welcher sich im Hintergrund des „Shyamgarh Forts“ befindet, um rahmt von Ker-Büschen.
Übernachtung im Camp.

 

Tag 09. Shyamgarh - Bhagwanpura - Nawa Salt Lake (ca. 42 km)
Morgendlicher Ritt in Richtung des Nawa Salzsees. Dieser Ritt ist wahrlich der malerischste Teil der Safari. Nach dem Mittagessen führt Sie ihr Pferd um das Ufer des 260 km² großen Salzsees herum. Dabei werden Sie an vielen Schafherden und Hirten vorbei kommen. Was nicht fehlen darf: Der wunderschöne Sonnenauf- und –untergang während des Camp-Aufenthalts.
Übernachtung im Camp.

Tag 10. Nawa Salt Lake - Pushkar (ca. 100 km)
Wir verlassen das einstige Marwar und den Maharaja-Staat Jaipurs heute und betreten die Region von Ajmer. Diese Region wurde ehemals direkt von den Briten regiert. Die Bevölkerung dieser Gegend trägt farbenfrohe Gewänder und kunstvoll verzierte, auffällige Turbane. Aufgrund der wirtschaftlichen Entwicklung haben in dieser Gegend viele Veränderungen stattgefunden: Kommerzielle Salzpfannen, mit Stacheldraht abgezäunte Felder der Bauern, Sandwege aus denen nun betonierte Straßen wurden und viele Motorräder sowie Jeeps bewegen sich entlang der Straße nach Pushkar. Pushkar selbst hat sich ebenfalls in jeglicher Hinsicht verändert in den letzten paar Jahren. Aus diesem Grund werden die Pferde früh morgens nach der Fütterung in Boxen weitertransportiert. Sie können nach dem Frühstück einen Vortrag von Shri Devendra Singh hören, der über die Kringel im Haar der Pferde und dem damit verbundenen Glauben während ihres Verkaufs und Kaufs spricht. Es ist ein neues Gebiet für Liebhaber von Western-Pferden und ganze Bücher könnten darüber geschrieben werden. Shri Durga Singh wird Ihnen zudem alle nötigen Informationen zum Viehmarkt in Pushkar geben. Sie verabschieden sich anschließend von den Mitarbeitern des Camps und fahren mit dem Jeep in Richtung Pushkar. Auf dem Weg dorthin besuchen wir Gujjar-Schafherden und machen ein Picknick. Nahe des Viehmarktgeländes treffen Sie wieder auf Ihre Pferde. Wir sitzen auf und reiten auf den Viehmarkt. Pushkar ist umgeben von Orchideen- und Rosenzuchten und ist zudem bekannt für die typische pinke indische Rose mit einem starken Aroma. Sie erreichen das heilige Dorf von Pushkar spät am Nachmittag. Es hat glatte ausgebreitete überkuppelte Häuser und Tempel, die sich in einem stillen See spiegeln. Der Viehmarkt findet immer im Oktober oder November statt, wenn die Händler nach Pushkar strömen zum Lebensmittelhandel, Kamelausstellung und anderen Festivitäten. Pilger nehmen hier gern ein Bad im heiligen See am „Ekadashi“ (elfter Tag der wachsenden Mondphase) Ein Höhepunkt ist, dass in der Vollmondnacht (Kartik Poornima) eine riesige Menschenansammlung in der Dämmerung ein kurzes Bad im heiligen Wasser nimmt. Pushkar ist ein Fest voller Klänge und Farben und bietet exzellente Möglichkeiten zum Fotografieren. Übernachtung im Touristenzeltplatz von Pushkar.

 

Tag 11. Pushkar (Sonntag, 02. November)
In Pushkar entdecken Sie heute den unbeschreiblichen Kamel- und Viehmarkt. Morgens und abends reiten Sie mit dem Safari-Leiter Shri Devendra Singh. Übernachtung im Touristenzeltplatz von Pushkar.
 


 

Tag 12. Pushkar - Jaipur (ca. 145 km / 2 - 3 Stunden) 
Am Morgen besuchen Sie nochmals den Viehmarkt und fahren dann nach Jaipur, der “pinken Stadt” und Hauptstadt Rajasthans. Sie besichtigen das Stadtpalast-Museum, das astronomische Observatorium „Jantar Mantar,
 "Palast der Winde" (Hawa Mahal) und Amber Palast “. Fort” anzuschauen. Je nach Verfügbarkeit werden wir mit Elefanten oder Jeeps zum Amber Fort hinaufsteigen.
 


 

Tag 13 Jaipur - Delhi (ca. 270 km / 6 Stunden)

Heute Morgen fahren wir von Jaipur nach Delhi. Ankunft in Delhi und Transfer zum Hotel. Rest der Zeit frei für Freizeit.

 

Tag 14. Flug nach Europa
Abflug von Delhi nach Europa. Ankunft am frühen Morgen.
(Ende der Reise)

Nordindiens Reise, 11 Tage, Delhi - Jaipur - Fatehpur Sikri - Agra - Khajuraho - Varanasi
* Das Goldene Dreieck
* Farbenfrohes Rajasthan
* Die Höhepunkte Nordindiens
* Erlebnisreiches Ostindien
* Südindien zum Kennenlernen
* Nepal zum Kennenlernen
  Mehr.....

* Ayurveda Kur
* Frauen Reise
* Baden und Entspannen
* Königliche Hochzeitsreise
  Mehr.....

* Hotels
* Chauffeur-Dienst
* Übersetzungen
* Shopping
* Reiseschutz

* Über Indien
* Über Nepal
* Wissenswetes
* Geld Verdienen
* Links
* Site Map
* AGB

* Palast auf Rädern
* Royal Orient

 


Charakteristik

Die 14 Tage Pferdesafari nimmt Sie auf eine Reise der besonderen Art. Auf den Rücken der Pferde entdecken Sie das wunderschöne und ländliche Rajasthan. Am Ankunftsort Nawalgarh wird für Sie das passende Pferd gefunden mit dem Sie zunächst Probe reiten etc. Haben. Am zweiten Tag Ihrer Reise beginnt dann die Safaritour. Jeden Tag steht ein Ausritt an, der durch die verschiedenen Landschaftsformen von Rajasthan führen und Ihnen die Möglichkeit geben alte Festungen bzw. Ruinen und Dörfer zu besichtigen. Die Übernachtungen erfolgen zumeist in Camps und Hotels, die angemessen ausgewählt wurden. In Pushkar erleben Sie, zum Abschluss Ihrer Reise, das einzigartige Kartik Purnima Festival mit seinem riesen Viehmarkt und bunten Kulissen. Ankunft und Abflug erfolgen von Delhi.

Reisezeit
Die Region von Rajasthan, Delhi und Agra ist eine der trockensten Regionen in Indien. Die Sommersaison ist dabei die heißeste Jahreszeit. Sie erstreckt sich von April bis Juni und weist Tagesdurchschnittstemperatur von etwa 38 °C auf.

Im Juli beginnt die Monsunzeit, in der die Temperaturen um einige Grad Celsius fallen, dafür aber die Luftfeuchtigkeit steigen lässt. 90% des gesamten Jahresniederschlages fällt in dieser Zeit.

Der nachziehende Monsun erstreckt sich von Oktober bis November in dem es zu vereinzelten kurzen Schauern kommt. Dennoch bleiben die Temperaturen konstant bei 33 °C.

Die Wintersaison beginnt im Oktober und endet im März. Sie gilt gemeinhin als die beste Reisezeit für das Gebiet Rajasthan, da die angenehmen Temperaturen um die 20 °C und der geringe Niederschlag das Reisen erleichtern. In den Höhenlagen können allerdings die Temperaturen auch schon einmal unter die 0 Gradgrenze in der Nacht sinken.

Reisekleidung
Die Kleidungswahl hängt in erster Linie von der jeweiligen Reisezeit ab. Im Allgemeinen sollte man in den heißen Sommermonaten (von Mitte April bis Ende Juni) zu leichter Baumwollkleidung greifen. Reist man jedoch in die Berge, so sind speziell für die Abendstunden und Nächte langärmlige Sachen und mitunter sogar eine Jacke zu empfehlen.

Während der Monsunzeit von Ende Juni bis September sollten Sie für alle Gebiete Regensachen und feste Schuhe mit Gummisohlen eingepackt haben. 

Während des ganzen Jahres gilt außerdem: Packen Sie unbedingt festes Schuhwerk ein, da die Straßenverhältnisse in keiner Weise mit denen in Europa zu vergleichen sind!

Obwohl in den Großstädten Indiens westliche Kleidung schon lange zum täglichen Straßenbild gehört, ist es vor allem für den Besuch von Tempeln und anderen Heiligtümern wichtig, eine gewisse Kleiderordnung einzuhalten.

So sollten Schultern und Knie stets bedeckt sein und Damen sollten zudem ein Kopftuch griffbereit haben.

Des Weiteren empfehlen wir einen ausreichenden Sonnenschutz (Creme, Kopfbedeckung etc.) und eine Standard Reiseapotheke einzupacken.

Neben Ihren persönlichen Medikamenten sollte Sie auch an Mittel gegen Magen-Darmbeschwerden, Schmerztabletten, Desinfektions- sowie Insektenspray denken.

Wichtig für die Reiterausrüstung:
Wasserflasche für die Satteltasche
Reithelm
Schaffell für den Sattel
kleine Taschenlampe
Sonnenschutz, Sonnencreme
Badeanzug für Frauen
leichter Regenmantel
Reithose/ Lederhose
 

Hotels:
Während der Reise erfolgt die Unterbringung in folgenden Hotels bzw. Heritage-Unterkünften:

 

Orte / Nächte

Hotel Übersicht

Unsere Leistungen (im Reisepreis inklusive):

  • Nonstopflüge mit Air India in der Economy-Class (Frankfurt-Delhi-Frankfurt)
    Inklusive Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern.

  • Komplettes Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf.

  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche oder Bad/WC in den Hotels wie angegeben.

  • Vollpension (Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Tea, Kaffee während der Safaris).  

  • Trinkwasser im Fahrzeug (1Ltr. Pro Person / Tag).

  • Ein Abendessen mit traditioneller Musik- und Tanzvorführung.

  • Besuch eines typisch rajasthanischen Wüstendorfes.

  • Begegnung mit Schülern und Lehrern in einer Schule.

  • Kofferservice und Trinkgelder in den Hotels.

  • Führung und Betreuung während des gesamten Reiseverlaufs durch Reiseleitung.

  • Ein klimatisiertes Fahrzeug einschl. Versicherung, Kraftstoff usw.  sowie  Chauffeur (erfahren, zuverlässig und englisch sprachig) während der gesamten Rundreise.

  • Handy Ladegerät wird im Fahrzeug zur Verfügung gestellt.

  • Garantieschein und Vertrag  für die Leistungen, die von unserer Reiseagentur während der Reise zu erbringen sind.

  • Satteltaschen, Toilettenpapier, Seife, Shampoo, Handtücher, Teppichvorleger, Kissen, Flipflops, Schuhständer, Stühle etc.

  • Alle Eintrittsgelder so wie alle Steuern.

Vermerk: Alle Reiter sollten uns bitte ihre Größe, Gewicht und ihre Reitkenntnisse mitteilen. Die Pushkar-Safari enthält lange Reitstrecken, die nur von ausdauernden und erfahrenen Reitern in Angriff genommen werden sollten. Sie sollten zudem schon vor der Reise zur Vorbereitung regelmäßig reiten gehen.Nichtreiter Ehepartner oder Freunde können die gleiche Tour machen. Es werden Fahrzeuge / Jeeps zur Verfügung gestellt und sie können an allen Aktivitäten teilnehmen.

 

Nicht inklusive sind: Getränke im Pushkar-Camp, Versicherung, medizinische Versorgung und alle persönlichen Ausgaben !

 

Delhi
2
Ü

Hotel Florence, Delhi***

Nawalgarh 3Ü

Roop Niwas Kothi, Nawalgarh***

Lohargal 1Ü

Birla Rest House, Lohargal
Sujas
Camp

Ramgarh 1Ü

Camp

Shyamgarh 1Ü

Camp
Nawa Salt Lake
1
Ü
Camp
Pushkar 2Ü Tourist Tented Camp
Jaipur
1
Ü
Hotel Alsisar Haveli, Jaipur***
Gesamt Nächte 13

*Unterkünfte, die der Heritage-Gruppe angehören, befinden sich in historischen Palästen, Forts oder Herrenhäusern (Havelis), die renoviert und zu Hotels umgebaut wurden. Die komfortablen und freundlichen Zimmer sind gut ausstattet und im Flair alter Maharaja-Zeiten eingerichtet.


Übrigens:
Unsere Deluxe-Camps während der Safari haben voll eingerichtet orientalische Zelte mit normalen Feldbetten mit Bettwäsche, Fußbodenbelag, Stühlen, benachbarte Toilette und Badezelte. Handtücher, Seife und heißes Wasser wird für ein Bad morgens und abends bereitgestellt. Es gibt ein Speise-Zelt mit Sitzgelegenheiten. Alle Mahlzeiten bestehen aus einer Auswahl indischer und internationaler Gerichte. In Pushkar zelten Sie in Touristen-Camps, die von der Regierung genehmigt wurden. Wir campen mit unseren Pferden in der Nähe der Pferdezüchtern auf dem Ausstellungsgelände. Das Touristen-Camp hat eine Toilette sowie Duschen mit fließendem Wasser und Elektrizität auf dem Gelände.

 

Nützliche Dinge, die Sie mitführen sollten:

  • Wasserflasche für die Satteltasche.

  • Reithelm.

  • Schaffell für den Sattel.

  • Kleine Taschenlampe.

  • Sonnenschutz und Sonnencreme.

  • Badeanzug für Frauen.

  • Leichter Regenmantel.

  • Reithose/ Lederhose.

  • Kameraaufladegerät für den Zigarettenanzünder (unser Jeep hat zwei, die mit der Jeep-Batterie verbunden sind)

 

Vermerk:

                           

  Preise für 14 Tage Pferde-Safari zum Viehmarkt in Pushkar

Preise ab 2 - 4 Personen

Zimmertyp ® DZ EZZ
€ 3636 € + 326


Die Preise dieser Reise für Ihre Reisetermine erhalten Sie auf Anfrage. Senden uns bitte eine
e-mail oder füllen Sie das Anfrageformular aus.

Hier finden Sie Reisebeurteilungen unserer Kunden !


!!! Wichtige Hinweise zur Buchung einer Gruppenreise !!!

 
Einreisebestimmungen:
Für die Einreise nach Indien ist ein Visum zwingend notwendig. Touristenvisa werden grundsätzlich mit einer Gültigkeitsdauer von 6 Monaten ab dem Tag des Austellungsdatums erlassen, wobei nach erfolgter Ausreise aus Indien eine erneute Einreise erst nach 2 Monaten wieder möglich ist.
Visa sind bei der zuständigen Auslandsvertretung zu beantragen und werden nur in Verbindung mit einem Reisepass der in der Regel noch 6 Monate über das Reisende hinaus gültig ist, erteilt. Der Preis für Europabürger liegt aktuell bei etwa 65,00 €.
Die Wartezeit beträgt durchschnittlich 2- 3 Wochen. Antragstellungen an der Grenze oder am Flughafen sind nicht möglich. Bitte kümmern Sie sich daher frühzeitig um die ordnungsgemäße Beantragung Ihres Visums.
Die entsprechenden Kontaktdaten der zuständigen Konsulate haben wir unter folgendem Link für Sie bereit gestellt:
Indien Visum

Gesundheit, Impfungen und Hygiene:
Für die Einreise nach Indien sind keine Impfungen vorgeschrieben, da die Gesundheitsrisiken für Internationale Besucher relativ gering sind.
Das Auswärtige Amt empfiehlt dennoch, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch- Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und gegebenenfalls zu vervollständigen. Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten) und Polio (Kinderlähmung), ggf. auch gegen Masern, Mumps, Röteln, Influenza (Grippe) und Pneumokokken.

Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird nur für die Einreise aus einem Gelbfieber-Endemie Gebiet gefordert und ist bei direkter Einreise aus Europa nicht nötig.

Als Reiseimpfungen können überdies Impfungen gegen Hepatitis A und Typhus, bei Langzeit Aufenthalten oder bei besonderer Gefährdung auch gegen Hepatitis B, Tollwut , Meningitis und japanische Encephalitis erwogen werden. Bitte halten Sie diesbezüglich Rücksprache mit Ihrem Arzt.
Die Hauptkrankheitsursachen in Indien, liegen jedoch nach wie vor in den mangelhaften hygienischen Zuständen begründet. Es ist daher dringend davon abzuraten öffentliche Toiletten zu benutzen, ungekochtes Leitungswasser zu trinken und rohe Speisen zu sich zu nehmen. Die Reisegäste sollten sehr häufig sich die Hände waschen / sterilisieren.
Weitere Informationen und Hinweise erhalten Sie auf der folgenden Seite:
Impfungen für Indien!

Reisen mit Kindern in Indien erfordern eine gründliche Planung, einige Tips dazu erfahren Sie hier:
Indienreise mit Kindern

Klima, Reisezeiten & Feste:
Die Region von Rajasthan, Delhi und Agra ist eine der trockensten Regionen in Indien. Die Sommersaison ist dabei die heisseste Jahreszeit. Sie erstreckt sich von April bis Juni und weist Tagesdurchschnittstemperatur von etwa 38 Grad Celsius auf.
Im Juli beginnt die Monsoonzeit, in der die Temperaturen zwar um einige Grad Celsius fallen, dafür aber die Luftfeuchtigkeit steigt. 90% des gesamten Jahresniederschlages fallen in dieser Zeit.
Der Postmonsoon erstreckt sich von Oktober bis November, neben vereinzelten kurzen Schauern, kommt es hier zu Temperaturen von rund 33 Grad Celsius.
Die Wintersaison reicht von Oktober bis März und gilt gemeinhin als beste Reisezeit, da mit angenehmen Temperaturen um die 20 Grad und kaum Niederschlag zu rechnen ist. In den Höhenlagen können die Temperaturen jedoch Nachts auch schon einmal unter 0 Grad Celsius sinken.
Mehr über das Klima in Nord Indien erfahren Sie hier:
Reiseklima Nordindien
Über die Feste in Ihrer Reiseregion erfahren Sie hier: Feste in Indien

Kleidung und Reisegepäck:
Die Wahl der Kleidung hängt natürlich in erster Linie von der jeweiligen Reisezeit ab. Im Allgemeinen sollte man in den heißen Sommermonaten zu leichter Baumwollkleidung greifen, während in der Zeit zwischen Oktober und April auch ein paar dicke Pullover in den Koffer gehören. In jedem Fall ist festes Schuhwerk angebracht, da die Straßenverhältnisse in keinster Weise mit denen in Europa zu vergleichen sind.
Obwohl in den Großstädten Indiens westliche Kleidung schon lange zum täglichen Straßenbild gehört, ist es vor allem für den Besuch von Tempeln und anderen Heiligtümern wichtig, eine gewisse Kleiderordnung einzuhalten.
So sollten Schultern und Knie stets bedeckt sein und Damen sollten überdies ein Kopftuch griffbereit haben.
Des weiteren empfehlen wir einen ausreichenden Sonnnenschutz (Creme, Kopfbedeckung etc.) und eine Standardreiseapotheke einzupacken.
Neben Ihren persönlichen Medikamenten sollte diese vor allem Mittel gegen Magen-Darmbeschwerden, Schmerztabletten, Desinfektions- sowie Insektenspray enthalten. Falls Sie vergessen haben etwas im Reisegepäck mitzunehmen, helfen Ihnen unsere Fahrer / Reiseführer gerne vor Ort.
Mehr über die Kleidung und das richtige Reisegepäck für Nord Indien erfahren Sie hier:
Reisegepäck Nordindien

Zeitdifferenz:
Die Zeitverschiebung zwischen Indien und der Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt + 4.5 Stunden (während der europäischen Sommerzeit nur + 3,5 Stunden)
 
Währung und Zahlungsmöglichkeiten:
Die offizielle Währung des Landes ist die Indische Rupie (INR). Den aktuellen Wechselkurs können Sie unter:
Indische Währung

abrufen. Sowohl die Einfuhr als auch die Ausfuhr von Rupien ist gesetzlich verboten. Devisen ab einem Betrag von 5000 USD pro Person (bar oder Reiseschecks) sind bei der Einreise zu deklarieren.
Gängige Währungen wie Euro oder US-Dollar, können aber problemlos überall in Indien getauscht werden.
Ferner können Sie mit allen gängigen EC und Kreditkarten (Maestro, Visa, Master Card) Geld an den örtlichen Bankautomaten abheben.
Obwohl hierbei oftmals Gebühren anfallen, sind die Kurse der Banken in der Regel sogar besser als die der Hotels und Wechselstuben. Da Besuch der Bank mit viel Zeitaufwand verbunden ist, lohnt es sich nur für größere Beträge wie z. B. ab Euro 200. Unsere Reiseführer geben Ihnen gerne Tips, wo Sie während Ihrer Rajasthan Reise gute Wechselkurse bekommen können.
 
Sicherheitshinweise:
Generell gilt Indien als sicheres Reiseland. Wie überall auf der Welt, sollte man dennoch ein paar einfache Grundregeln beachten um Problemen aus dem Weg zu gehen. So sollten Sie vor allem Nachts vorzugsweise mit Ihrem ortskundigen Guide oder Fahrer unterwegs sein oder zumindest seine Ratschläge beherzigen. Wertsachen (Pässe, größere Bargeldsummen, Schmuck, etc.) sollten grundsätzlich im Zimmersafe aufbewahrt werden und wenn möglich nicht öffentlich zur Schau gestellt werden.
 
Allgemein Wissenswertes:
Verhaltentips und allgemeine Information erfahren Sie auf folgender Webseite von uns:
Allgemein Wissenswertes

Referenzen und Kontakt:
Weitere Allgemeine Information und die Antworten der meist gestellten Fragen zu Indien Reisen erfahren Sie bitte auf folgender Seite von uns:
Reisetipps Nord Indien

Gerne können Sie auch einen Blick auf unsere 
Referenzen werfen und die Meinungen und Erfahrungen der Kunden lesen, die bereits mit uns gereist sind.
Falls noch Unklarheiten bestehen, steht unser Team Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte senden Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen uns unter unseren Büro 
Nummern

sowie auch kostenlos über Skype (Skype: indo-vacations) an. Auf Wunsch rufen wir Sie umgehend auf Ihrem Festnetzanschluss zurück.
Überdies können Sie auch gerne direkt Kontakt mit Herrn Sanjeev Minglani (Direktor) aufnehmen. Herr Minglani hat in Deutschland studiert und viele Jahre in Europa gelebt. Er spricht fließend Deutsch und ist mit westlicher Mentalität sehr gut vertraut. Sie werden sich bei ihm wohl fühlen !

Reservierung einer Gruppenreise (Buchungsvorgang):
Allgemeine Information zur Buchung einer Gruppenreise bei uns erfahren Sie
Buchung einer Gruppenreise !

Zahlung: Mit Eingang einer festen Buchung wird eine Anzahlung in Höhe von 30% des ausgeschriebenen Reisepreises fällig. Der restliche Betrag ist spätestens eine Woche vor Reisebeginn zu begleichen, kann bar auch erst nach Ihrer Ankunft in Indien je nach Vereinbarung bei der Buchung beglichen werden. Als Zahlungsmethode für die Anzahlungen empfehlen wir hierfür eine einfach Direktüberweisung auf unser Bankkonto.  Weitere Information zur Zahlung und unsere Bank Details erhalten Sie unter folgendem Link: 
Zahlungen an Indo Vacations, Indien !

Ist der fällige Reisepreis bis zum vertraglich vereinbarten Reisetermin (wird vor der Buchung mitgeteilt) nicht vollständig bezahlt, wird Indo Vacations von der Leistungspflicht frei und kann die entsprechenden Rücktrittskosten verlangen. Darüber hinaus möchten wir auf folgende Besonderheiten hinweisen. Bei Zahlungen per Kreditkarte muss eine zusätzliche Gebühr (von 3.5 % bei Master, Visa, Diners & 5 % bei Amercian Express und JCB) der Gesamtsumme erhoben werden, da dieser Betrag von dem entsprechenden Kreditkarteninstitut abgezogen wird, bevor das Geld unser Konto erreicht. Eventuelle Kosten für eine Auslands Banküberweisung sind vom Sender selbst zu tragen. Bitte stellen Sie daher sicher, dass Ihre Bank direkt  überweisen kann und keine weiteren Vermittler-Bank-Gebühren bei der Überweisung zu Ihrem Lasten abgezogen werden.
Für eine ausführliche Darstellung unserer Rücktrittsbedingungen & Allgemeine Geschäftsbedingungen wechseln Sie bitte auf die folgende Seite:
Reisebedingungen !

Falls Sie an einer Reiserücktrittskostenversicherung interessiert sein sollten, so bieten wir Ihnen diese in Zusammenarbeit mit einem europäischen Versicherungsunternehmen unter folgendem Link an:
Versicherungen !

Weitere Allgemeine Information und die Antworten der meist gestellten Fragen zu Indien Reisen erfahren Sie bitte auf folgender Seite von uns: FAQ

 

 Reiseangebote für Indien - Nepal - Bhutan

Rajasthan Reisen Nordindien Reisen  Ostindien Reisen  Indien Spezialangebote
* Das indische Goldene Dreieck Tour * Die Höhepunkte Nordindiens Reise * Erlebnisreiches Ostindien Reise * Ayurveda Kur in Rajasthan
* Farbenfrohes Rajasthan Reise * Rajasthan und Nordindien Reise * Erlebnisreiches Ostindien mit Sikkim * Frauen Reise in Rajasthan
* Rajasthan Reise mit Pushkar * Nordindien und Nepal Reise Sikkim Bhutan Reisen * Rajasthan Reise für Frauen
* Märchenhaftes Rajasthan und Nordindien * Ladakh intensive Reise * Sikkim Bhutan und Nepal Reise * Baden und Entspannen in Goa
* Festliches Rajasthan Tour * Ladakh Reise zum Kennenlernen * Ostindien Reise mit Sikkim * Königliche Hochzeitsreise in Rajasthan
Südindien Reisen * Nordindien und Nepal über Landweg Nepal Reisen * Indischer Schönheitssalon
* Südindien Intensiv Reise * Ladakh und Nubra Tal Reise * Nepal Intensiv Reise * Kamelsafari in Rajasthan
* Reise Nach Kerala Wild Life in Rajasthan * Nepal zum Kennenlernen * Pferdesafari in Rajasthan
* Südindien zum Kennenlernen * Wild Life Reise in Rajasthan * Nordindien und Nepal über Landweg * Hindi - Sprachkurs

Weitere Reiseangebote erfahren Sie auf unserer Webseite hier
 
Gruppenreisen Rajasthan Autovermietung Rajasthan
Gruppenreise-indien

Auto-Vemietung-Indien

Home  Email Kontakt Anfrage Über uns Reiseschutz Online Chatten Facebook
 

www.indien-reise.com
© Indo Vacations. Alle Rechte vorbehalten.