Google Suche   www www.indien-reise.com   

                      Beas Fluss, Zentral Himachal Pradesh (Indien)

 
 
 

Über den Beas Fluss
Der Beas ist ein Fluss im nördlichen Teil von Indien. Der Fluss entspringt im Himalaya, im Himachal Pradesh und fließt etwa 470 km, bis zum Sutlej River im indischen Bundesstaat Punjab. Er hat ein Einzugsgebiet von 20.303 Quadratkilometern.

Der Beas Fluss ist einer der fünf Flüsse, die dem Punjab "Five Rivers"  seinen Namen geben. Er entsteht auf einer Höhe von 4.361 Metern, beim Rohtang Pass im Punjab Himalaya. Von dort fließt er in Richtung Süden, durch das Tal Kulu. Er wird von Nebenflüssen aus den angrenzenden Bergen gesepeist und wendet sich dann nach Westen, bis ins Mandi Kangra Tal. Der Fluss war die ungefähre östliche Grenze von Alexander dem Großen und seiner Invasion in Indien.

Geschichte
Der Fluss Beas markiert die östlichste Grenze von Alexanders Eroberungen. Es war auch einer der Flüsse, der Problem während der Invasion bereitete. Seine Truppen meuterten hier und weigerten sich, weiter zu gehen.

Im 20. Jahrhundert wurde der Fluss unter das Beas-Projekt gestellt. Es wurden mehrere Dämme gebaut. Der Pong Dam wurde im Jahr 1974 gebaut. Der Pong Dam diente zunächst, vornehmlich der Bewässerung und später für die Stromerzeugung. Das Kraftwerk hat eine installierte Leistung von 360 MW . Der Pandoh Damm lenkt den Fluss durch ein System von Kanälen und Tunneln.

Etymologie
Der Fluss wurde auch als Arjikuja der Veden, als Vipasa von den alten Inder und Hyphasis von den alten Griechen bekannt. Der heutige Name ist "Beas". Nach den alten Texten, wurde der Fluss nach dem Vorfall mit dem Weisen Vasistha benannt. Vasistha war wütend auf den Tod seiner 100 Söhne, er versuchte sein Leben zu beenden und sprang in diesen Fluss. Doch der Fluss rettete ihn.

Kurs
Der Fluss entspringt auf der Südseite des Rohtang Passes in Kullu, auf über 13.326 Fuß. Er passiert Mandi und tritt in den Kangra Bezirk bei Sanghol ein. Nahe Reh im Kangra Bezirk teilt es den Fluss in drei Kanäle, die nach dem Mirthal sich vereinigen.  Die wichtigsten Nebenflüsse sind Bain, Banganga, Luni und Uhal.

Hauptattraktionen von Beas -Fluss

Aufgrund der Legende, kommen viele Gläubige an den Fluss, um zu meditieren. Es gibt auch einige Tempel an den Ufern.


Der Beas bildet die weltberühmten Täler Kullu und Kangra. Er hatte eine wichtige Rolle, in der Entwicklung der eigentümlichen Hügel Kultur. Er prägt die Wirtschaft, Kultur und das soziale Leben in der Region. Die bedeutendsten  Siedlungen am Ufer des Beas Flusses sind Mandi, Pandoh, Kullu, Bajaura, Sujanpur Tihra, Nadaun und Dehra - Gopipur. Die Gesamtlänge des Flusses beträgt 460 km.

Wichtige Nebenflüsse
Luni Fluss
Parbati Fluss
Suketi Fluss
Uhl Fluss
Awa Fluss
Banner -Fluss
Banganga Fluss
Gaj Khad
Chakki Fluss
Beas River
Harla Fluss
Patlikuhal Fluss
Tirthan Fluss
Manuni Fluss
Sainj Fluss

 

 Weitere Reiseangebote und Informationen finden Sie auf unserer Webseite hier

www.indien-reise.com
© Indo Vacations, Alle Rechte vorbehalten.