COORG, Karnatka Sehenswürdigkeiten – Colva Beach, Goa Reisebüro - COORG, Karnatka Reise Agentur – COORG, Karnatka Reiseführer – COORG, Karnatka Reisebegleiter - Hotelbuchung in COORG, Karnatka & Dolmetscher Dienste !

Google Suche   www www.indien-reise.com   
 

  Home  |  Anfrage  |Kontakt

Rajasthan Reisen

Das Indische Goldene Dreieck Tour
Farbenfrohes Rajasthan Reise
Rajasthan Reise mit Pushkar
Rajasthan und Nordindien Reise

Weitere Angebote....

Ostindien Reisen

Erlebnisreiches Ostindien Reise
Erlebnisreiches Ostindien mit Sikkim
Sikkim - Bhutan und Nepal Reise

Nordindien Reisen

Die Höhepunkte Nordindiens Reise
Rajasthan und Nordindien Reise
Nordindien und Nepal Reise
Ladkah intensive Reise

Südindien Reisen

Südindien intensiv Reise
Reise nach Kerala
Urlaub in Kerala
Südindien Reise zum Kennenlernen
Südindien Reise mit Goa

Nepal Reisen

Nepal intensiv Reise
Nepal Reise zum Kennenlernen
Nordindien und Nepal Reise
Nordindien und Nepal über Landweg

Bhutan Reise

Sikkim - Bhutan und Nepal Reise

Bhuddas Leben

Bhuddas Leben

* Über Indien
* Über Nepal
* Wissenswetes
* Autovermietung
* Tierwelt Indiens
* Indische Kultur
* Indien: Geschichte
* Yoga kurs
* Indien: Zahlen und Fakten
* Sprachen in Indien
* Religionen in Indien
* Indische Küche
* Indische Wirtschaft
* Indische Architektur
* Indischer Tanz
* Indische Musik-Instrumente
*  Inder und Inderinnen
* Indien: Klima & Geographie
* Einreisebestimmungen
* Indische Feste
* Geld Verdienen
* Site Map
* Links
 

COORG UND DER SÜDWESTEN

Karnataka
Karnataka: Vidhana Soudha, Bangalore

Erst 1956 wurde Coorg Karnataka einverleibt. Es war bis dahin ein Ministaat mit eigenen Rechten und Gesetzen. Coorg liegt im Südwesten von Karnataka, ist ein gebirgiges Gebiet und grenzt an Kerala.

MERCARA
Die kleine Stadt Mercara ist die Hauptstadt von Coorg und liegt 124 km westlich von Mysore. Das Fort von Mercara spielte eine wichtige Rolle in der wechselvollen Geschichte von Karnataka. Ferner steht hier ein Omareswara-Tempel. Die Landschaft ist grün, sehr reizvoll und fruchtbar, die Gegend ein bedeutendes Kaffeeanbaugebiet. In Coorg beginnen auch die Western Ghats langsam ins Meer abzufallen. Besonders schön ist der Blick von Raj’s Seat aus.

Mangalore: Beach

Mercara: Gadhige Tomb

Mangalore: Beach

Mercara: Gadhige Tomb

NAGARHOLE
Dieses 18 km2 große Wildreservat liegt im Südwesten von Coorg. Die beste Zeit für einen Besuch sind die Monate von Oktober bis Mai. Eine Unterkunft kann vorher in Mysore gebucht werden (siehe Praktische Hinweise im Kapitel über Mysore). An jedem Morgen können Sie Ausritte auf Elefanten unternehmen.

MANGALORE
Die Bahnlinie an der Westküste von Kerala führt nach Karnataka weiter und endet in dieser Hafenstadt. Mangalore war früher einmal ein bedeutender Hafen und eine Zeit lang auch Indiens größter Seehafen sowie ein Zentrum des Schiffbaus. Das war zu der Zeit, als Hyder Ali sein Königreich regierte. Auch heute ist Mangalore als Hafen noch immer wichtig, hier wird Kaffee umgeschlagen und von hier werden Cashewnüsse exportiert.

Sehenswert sind der alte Leuchtturm, Sultans Battery und die unweit davon liegende Kapelle St. Aloysius College. Eine gute Aussicht haben Sie vom Kadri Hill. In der näheren Umgebung liegen auch einige Tempel, z. B. der Shri Yogeshwar Math-Tempel. In begrenztem Umfang laufen Schiffe der Küstenschiffahrt auch Mangalore noch an. Diese kleinen Schiffe bedienen Häfen zwischen Mangalore und Bombay und legen unterwegs in vielen kleinen Häfen an.

DIE UMGEBUNG VON MANGALORE

Wenn Ihnen Sravanabelagola (bei Mysore) gefallen hat und Sie weitere Jain-Pilgerzentren besuchen wollen, dann haben Sie in der Umgebung von Mangalore hierzu Gelegenhiet.

Etwa in der Mitte swischen Mangalore und Belur, in Dharmastala, gibt es einige Jain-Bastis sowie den berühmten Manjunatha-Tempel. Dort steht auch die 14 m hohe Statue von Lord Bahubali, die erst 1973 aufgestellt wurde.

Mangalore Temple

Mangalore Temple

In Ventur, zwischen Mangalore und Dharmastala (41 km), finden Sie 8 Bastis und die Ruinen eines Mahadeva-Tempels. Am Südufer des Gurupur River wurde 1604 eine 11 m hohe Statue von Lord Bahubali errichtet.

18 Bastis gibt es in Mudbidri. Der älteste ist der Chandranatha-Tempel mit seinen 1000 reich verzierten Säulen. Er ist 22 km von Venur entfernt.

Weitere 31 km weiter nördlich von Mudbidri, in Karkala, stehen einige wichtige Tempel der Jains und eine 13 m hohe Statue des Lord Bahubali aus dem Jahr 1432.

Zurück !
 
 
 

Karnataka Intensivreise [19 Tage]
Bangalore - Mysore - Bandipur National Park - Coorg - Udupi - Gokarna - Hampi - Badami - Bijapur - Gulbarga - Hyderabad - Bangalore


Gruppen Reisen Auto Vermietung
Gruppenreise-indien

Auto-Vemietung-Indien

Home  Email Kontakt Anfrage Über uns Reiseschutz Online Chatten Facebook

www.indien-reise.com
© Indo Vacations, Alle Rechte vorbehalten.