Google Suche   www www.indien-reise.com   

                  Kamakhya Mandir

Der Tempel befindet sich auf dem Nilachal-Hügel im westlichen Teil von Guwahati in Assam. Er wurde zu Ehren der Göttin Kamakhya errichtet. Man erzählt sich hierzu folgenden Geschichte: Der Körper der Göttin Sati wurde komplett zerstückelt und fiel aus dem Himmel herunter. Einer ihrer Zehe flog auf Kolkata, ihr Geschlechtsteil (Yoni) fiel jedoch hier auf den Hügel. Deshalb ist dieser Ort so wichtig und der Tempel wurde an dieser Stelle aufgebaut. Nicht umsonst ist der Tempel auch ein Zentrum für die Verehrung der weiblichen Göttinen und ihren sinnlich-spirituellen Kräften, die man auch Shakti nennt. Auch das Tantra steht im Zusammenhang mit diesem Glauben und dem Tempel. Was für viele Besucher abschreckend wirken mag, ist die Tatsache, dass hier Tiere innerhalb täglicher Rituale enthauptet werden. Hierzu dienen vor allem Ziegen und Tauben, jedoch gelegentlich auch Büffel. Die Enthauptung findet in einem gesonderten Pavillion statt. Besonders während der großen "Ambubachi Mela" (im Juni oder Juli) werden hier Unmengen Blut vergossen, da hier der endende Menstruationszyklus der Muttergöttin gefeiert wird. Selbst das Wasser des Brunnen des Tempels wird zu diesem Anlass rot gefärbt. Auch das rot angestrichene Allerheiligste des Tempels symbolisiert etwas Blutiges; es erinnert an eine Gebärmutter.
 

 Noch mehr Angebote und Informationen gibt es auf unserer Webseite hier

www.indien-reise.com
© Indo Vacations, Alle Rechte vorbehalten.