Google Suche   www www.indien-reise.com   

 Deogarh (Rajasthan, Indien)

Über den Deogarh Palast
Der Deogarh Mahal muss eine bedeutende Rolle in der Herrschschaft des Mewar Adels gehabt haben, wenn man die wunderbare Festung erblickt. Sie ist eine passende Hochburg für seine 16 "Umraos", die die ranghöchsten Feudalbaronen am Maharana Hof beherbergte. Sie besitzt ein umfangreiches, umfasstendes Territorium von 210 Dörfern. Dennoch gibt es wenig Gold im Palast. Denn wie die meisten des Mewar Adels verbrachten sie sehr viel Zeit mit Kämpfen, um sich ein großes Reichtum aufzubauen.

Der Palast ist viel mehr das öffentliche Gesicht der Deogarh Herrschaft. Das Eingangstor im vorderen Hof unterquert den "Kacheri", wo für Gerechtigkeit gesorgt wurde und lässt einen sofort daran erinnern, dass die Kräfte für Leib und Leben für ihre Untertanen standen. Der reich bemalten Palasteingang führt über enge Passagen und Treppen zu den kleinen Familientempeln.

Zentraler Innenhof
Die Schwellenländer auf der 2. Etage, wo heute das Kulturerbe Hotel liegt, war früher ein kleiner "Piazza" des Deogarh Throns aus stolzen, weißen Marmor. Er wurde relativ spät an den Palast hinzugefügt. Damals führte der Weg nach unten zu einem Garten auf der darunter liegenden Ebene. Ein weiteres Zimmer liegt auf der 1. Etage, wie heute die Bar-Lounge. Ursprünglich gab es auf der gegenüber liegenden Seite eine schmale Galerie, die einst diesen Raum umgab..

Laut einer Geschichte ist die Ähnlichkeit des Hawa Mahal mit dem Deogarg Mahal kein Zufall. Pratap Singh, der jüngere Sohn des Maharaja Madho Singh I. von Jaipur und die Prinzessin Kundan Kunwar von Deogarh kamen als Kinder in di
e hierher zum Spielen. Seine Entscheidung den Hawa Mahal 1799 zu bauen, soll unmittelbar von seinen glücklichen Erinnerungen an das Deogarh Mahal zeugen.

Es gibt auch einige interessante Fotos dort zu sehen. An der linken Wand, oben links ist Sangram Singh II. mit seinen zwei Schwestern zu sehen. Bijay Singh erscheint unten links und oben rechts (mit seinen Mitarbeitern). An der rechten Wand sind zwei weitere Fotos von Bijay befestigt. Oben links, in der Mitte und unten in der Mitte ein paar Bilder von Sangram.

Deogarh ist sowohl über das Straßen- und Schienennetz erreichbar. Er befindet sich ein paar Meilen östlich vom NH 8. Mit der Bahn ist er mit der Westroute zwischen Udaipur und Marwar verknüpft.

 

 Weitere Reiseangebote und Informationen finden Sie auf unserer Webseite: hier

www.indien-reise.com
© Indo Vacations, Alle Rechte vorbehalten.