Google Suche  www www.indien-reise.com   

3-wöchige hochinteressante Nordindien Privat-Tour: Bei dieser doch komplexen Reise mit Inlandflug, Nachtfahrt mit Bahn, oft täglich ein anderes Hotel und täglich wechselnde lokale Guides gab es absolut keine Panne, Familie Salvasohn (Deutschland)

Rajasthan Reisen

Das Indische Goldene Dreieck
  Reise

Farbenfrohes Rajasthan Reise
Rajasthan Reise mit Pushkar
Rajasthan und Nordindien Reise
                Weitere Angebote....

Ostindien Reisen

Erlebnisreiches Ostindien Reise
Erlebnisreiches Ostindien mit
  Sikkim

Sikkim - Bhutan und Nepal
  Reise

Nordindien Reisen

Die Höhepunkte Nordindiens
  Reise

Rajasthan und Nordindien Reise
Nordindien und Nepal Reise
Ladkah intensive Reise

Südindien Reisen

Südindien intensiv Reise
Reise nach Kerala
Urlaub in Kerala
Südindien Reise zum
  Kennenlernen

Südindien Reise mit Goa

Nepal Reisen

Nepal intensiv Reise
Nepal Reise zum Kennenlernen
Nordindien und Nepal Reise
Nordindien und Nepal über
  Landweg

Bhutan Reise

Sikkim - Bhutan und Nepal Reise

Bhuddas Leben

Bhuddas Leben

----- Original Message -----
From: Salvasohn
To:
'Indo Vacations (Tour Operator for India, Nepal, Bhutan & Sri Lanka)'
Sent: Monday, October 24, 2016 7:38 PM
Subject: AW: Ihr Feedback über den Verlauf der Reise

Guten Tag Herr Minglani,

gerne erinnern wir uns an unsere 3-wöchige hochinteressante Nordindien Privat-Tour.

Wir, meine Frau und ich möchten an dieser Stelle zuallererst ein ganz großes Lob an unseren Fahrer Herrn Sarvesh Kumar Verma aussprechen.

Er hat uns in diesen 3 Wochen über 4000 Kilometer kreuz und quer durch Rajasthan, durch Uttar Pradesh und Madhya Pradesh mit einer unglaublichen Ruhe und traumwandlerischen Sicherheit gefahren.

Sarvesh hat uns durch den dichtesten Verkehr, nachts durch die Wüste, vorbei an vorbiblisch anmutenden Kamelkarawanen, vorbei an den allgegenwärtigen Kühen zu den gigantischen Fords, zu den wunderschönen Tempeln und zu den märchenhaften Palästen der Maharadschas gebracht.

Er hat uns zudem während der Fahrt so viel über sein Land über sein Indien erzählt, über Kultur, Religion, Geschichte und hat uns auch Negatives nicht vorenthalten.

Sarvesh war immer für uns da, mit Tat und Rat, half uns dieses unglaubliche Land zu verstehen.

Dieser Mann ist ein toller Botschafter seines Landes, – vielen Dank Sarvesh.

Lieber Herr Minglani, auch ein ganz großes Lob zu ihrer Organisation.

Bei dieser doch komplexen Reise mit Inlandflug, Nachtfahrt mit Bahn, oft täglich ein anderes Hotel und täglich wechselnde lokale Guides gab es absolut keine Panne.

Die Hotels erfüllten problemlos westliche Standards, das Personal war absolut zuvorkommend und sehr freundlich.

Aufgrund der Vorsaison waren die Hotels natürlich lange nicht ausgebucht, dies machte den Aufenthalt umso angenehmer.

So kam es vor, dass ein halbes Dutzend Kellner nur für uns da war.

Das Abendessen bereitete uns jedes mal ganz besondere Freuden, es war meistens als Buffet präsentiert, alles war so schmackhaft und es war für jeden etwas dabei.

Manchmal wollte sich absolut kein Sättigungsgefühl einstellen.

Die lokalen Guides waren allesamt überpünktlich, zum Teil auch deutschsprachig, ihre Kenntnisse waren wirklich profund.

Es ist schon klasse, wenn man für sich allein einen Guide hat, der sich viele Stunden Zeit nimmt, der erklärt und geduldig alle Fragen beantwortet.

Die Events: Kamelausritt in der Wüste bei Sonnenuntergang mit folkloristischer Abendveranstaltung, Elefantenritt Ford Amber, Fahrrad-Rikschafahrt durch die Altstadt von Delhi, Motor-Rikschafahrt durch die Altstadt von Bikaner, Bootsfahrt bei Sonnenaufgang am Ganges in Varanasi, und vieles mehr, all dies war ausgezeichnet organisiert. Wir mussten uns um absolut nichts kümmern.

Fazit:
Wir haben leider nur einen kleinen Teil von diesem unglaublichen riesigen Indien gesehen.

Wir haben nicht nur atemberaubende Bauwerke wie Taj Mahal gesehen, oder hübsch gekleidete Frauen in ihren farbenprächtigen Saris, oder freundliche junge Menschen, die stolz auf ein Selfie mit einem Europäer sind.

Nein, wir haben auch die Armut gesehen, kranke Menschen, bettelnde Kinder und bettelnde Krüppel, Probleme aufgrund fehlender Sozialversicherungen.

Auch Probleme aufgrund des Kastensystems, Politische Probleme mit Nachbarländern und wir haben auch das allgegenwärtige Müllproblem kennengelernt.

Dieser harte Mix aus überirdischer Schönheit und brutaler Realität hat uns sehr bewegt, wir waren 3 Wochen unter Strom.

Diese Reise war intensiv, gewissermaßen erlebten wir als wohlbehütete Zuschauer ein Land, eine Zeitreise, eine andere Welt und dies war kein Traum, es war real.

Gerne wieder !

P.S.
Viele Grüße auch an Sarvesh und seine Familie

Bitte überreichen Sie ihm eine Kopie hiervon, ich denke er hat eine ordentliche Gehaltserhöhung verdient.

Viele Grüße und danke
Familie Salvasohn
 

Zurück !

 

www.indien-reise.com
© Indo Vacations, Alle Rechte vorbehalten.