Google Suche   www www.indien-reise.com   

 Nagda (Rajasthan, Indien)

Über Nagda
Nagda ist eine kleine Stadt im indischen Bundesstaat Rajasthan. Im 6. Jahrhundert wurde Nagda Nagaditya der 4. Mewar König. Ursprünglich war Nagda als Nagahrida bekannt und diente als Hauptstadt von Mewar. Es dauerte nicht lange da wurde Nagda ein Teil von Sisodias. Nagda befindet sich am Bagela See, in einer Entfernung von 23 km nordwestlich von Udaipur. Nagda umfasst viele kleine und große Tempel. Die Hauptattraktion bleibt der "Sas Bahu" Tempel.

Nagda ist eigentlich bekannt für ihre ungewöhnlichen Tempel, die aus dem 10. Jahrhundert stammen. Der Begriff "Sas Bahu" bedeutet "Schwiegermutter und Schwiegertochter". Der Tempel ist dem Gott Vishnu gewidmet und unterteilt sich in zwei kleinere Tempel, dem Schwiegermutter und Schwiegertochter Tempel.
Der Sas Tempel ist vergleichsweise größer als der Bahu. Der Bahu Tempel hat eine achteckige Decke, die aus wunderbaren geschnitzten und komplizierten weiblichen 8 Figuren verziert ist. Der Sas Tempel hat einen Torana (Torbogen) in seinem vorderen Bereich. Beide Tempel sind mit dem Gesicht nach Osten aufgebaut.

Die zarten Schnitzereien weisen die Vorfälle von "Ramayana" (Der indische Epos) auf. Die Wandtempel sind in der Regel schlicht und nicht mit viel Arbeit verziert. Der Vorsprung dieser ist jedoch einfach umwerfend mit seinen schönen Statuen.

Der Jain Tempel ist ebenfalls ein Temepl mit großer Bedeutung in Nagda. Er ist dem heiligen Jain Shanti Nath gewidmet und wurde während der Herrschaft von Rana Kumbha gebaut. Der Tempel besitzt ein seltsames Idol, welches dem Tempel seinen Namen gibt. Das Idol ist 9 m hoch und eine Attraktion.

Anbindung
Nagda ist leicht zu erreichen mit den Busse und Taxis, die regelmäßig von Udaipur abfahren.
 

 Weitere Reiseangebote und Informationen finden Sie auf unserer Webseite: hier

www.indien-reise.com
© Indo Vacations, Alle Rechte vorbehalten.