PATNA Sehenswürdigkeiten – PATNA Reisebüro - PATNA Reise Agentur – PATNA Reiseführer – PATNA Reisebegleiter - Hotelbuchung in PATNA & Dolmetscher Dienste !

Google Suche  www www.indien-reise.com   
 

  Home  |  Anfrage  |Kontakt

Rajasthan Reisen

Das Indische Goldene Dreieck Reise
Farbenfrohes Rajasthan Reise
Rajasthan Reise mit Pushkar
Rajasthan und Nordindien Reise

Weitere Angebote....

Ostindien Reisen

Erlebnisreiches Ostindien Reise
Erlebnisreiches Ostindien mit Sikkim
Sikkim - Bhutan und Nepal Reise

Nordindien Reisen

Die Höhepunkte Nordindiens Reise
Rajasthan und Nordindien Reise
Nordindien und Nepal Reise
Ladkah intensive Reise

Südindien Reisen

Südindien intensiv Reise
Reise nach Kerala
Urlaub in Kerala
Südindien Reise zum Kennenlernen
Südindien Reise mit Goa

Nepal Reisen

Nepal intensiv Reise
Nepal Reise zum Kennenlernen
Nordindien und Nepal Reise
Nordindien und Nepal über Landweg

Bhutan Reise

Sikkim - Bhutan und Nepal Reise

Bhuddas Leben

Bhuddas Leben

 

PATNA

Bihar
Patna Museum

Viele Jahrhunderte lang war Patna, damals Pataliputra, die Hauptstadt eines mächtigen Reiches, von der ein großer Teil des alten Indiens regiert wurde. Von diesem Ruhm blieb kaum etwas, denn Patna ist heute nicht mehr als die Hauptstadt des unterentwickelten Staates Bihar. Die Stadt  liegt am Ufer des Ganges, der an dieser Stelle bereits sehr breit ist. Denn zwischen Varnasi und Patna münden drei größere Nebenflüsse in den Ganges.

SEHENSWÜRDIGKEITEN

Golghar:
Der einem Bienenkorb ähnelnde Bau des Golghar steht erhaben in der Nähe des Gandhi Maidan. Erbaut wurde dieser Getreidespeicher im Jahr 1786; man sollte Reserven für Hungersnöte in ihm lagern. Bis zu einer Höhe von 25 m ragt dieser Bau empor, an dessen Außenseiten sich Treppen emporwinden. Von den Stufen aus haben Sie einen herrlichen Blick auf Patna und den Ganges. Im Innern des
Golghar sollten Sie sich einmal das außergewöhnlich gute Echo anhören. Golghar wurde auf Geheiß des britishen Verwalters Warren Hastings erbaut. Die technische Ausführunglag in den Händen von Captain John Garstin. Hastings hatte einen guten Grund, Vorsorge für schlechte Zieten zu treffen, nachdem man im Jahr 1770 eine schreckliche Hungersnot erlebt hatte. Wegen mangelnder Funktionsfähigkeit wurde der Speicher später allerdings kaum benutzt.

 

Patna: Museum

Patna: Golghar

Patna: Museum

Patna: Golghar

 

Stadtmuseum (Patna City Museum):
Für einen Besuch dieses Museums sollten Sie sich Zeit nehmen. Sie finden dort nämlich Skulpturen aus Stein und Metall, die teilweise aus dem 3. Jahrhundert v. Chr. Stamen, d.h. aus der Zeit der Maurier und Gupta. Ferner sind in diesem Museum Terrakottanfiguren und archäologische Fundstücke aus Bihar zu sehen, unter anderem aus Nalanda. Daneben kann man aber auch chinesische und tibetanische Shriftrollen und Malereien bewundern. Das Museum ist montags geschlossen, sonst aber von 10.30-16.30 Uhr geöffnet.

Kamrahar:
Bei dem kleinen Ort Kumrahar grub man die Hauptstadt des Großreichs von Ashoka aus dem 3. Jahrhundert v. Chr. aus. Kumrahar liegt südlich von Patna. Bevor er aber unter Ashoka (274-237) die Hauptstadt Pataliputra war, diente dieser Ort bereits Chandragupta (321-297) und Bindusara (297-274) als Regierungssitz. Interessant sind die Versammlungshalle mit den hohen Säulen aus der Zeit der Maurer und die Überreste eines buddhistischen Klosters, bekannt als Anand Bihar. Nordwestlich von Kumrahar liegt Bhikna Pahari, wo Ashoka für seinen Bruder Mahinda ein abgeschiedenes Heim bauen ließ. Vom Stadtkern Patnas aus ist Kumrahar 6 km entfernt, aber die Ausgrabungen sind so auserlesen, dass sie fast nur für die geschulte Augen interessant sind oder für diejenigen, die sich der indischen Geschichte vertraut machen wollen.

 

 Patna Gandhi Setu Bridge

Patna: Har Mandir Sahib

Patna Gandhi Setu Bridge

Patna: Har Mandir Sahib

Har Mandir Sahib:
Im alten Teil von Patna und somit im Osten gelegen, befindet sich einer der heiligsten Sikh-Schreine. Er bezeichnet den Platz, an dem 1660 Govind Sing, der 10. und letzte Guru der Sikhs, geboren wurde. Der Erbauer war Ranjit Singh. Im unteren Gesholß dieses Kuppelbaus sind heilige Sikh-Schriften und Fotos über die Sikh-Religion ausgestellt, zusammen mit persönlichen Gegenständen des Gurus. Dazu gehören zum Beispiel seine Schuhe und seine Wiege. Vor dem Betreten des Gebäudes müssen Sie Ihr Haupt bedecken.

Mit einem Miet-Auto kommen Sie schon für wenig Geld von Gandhi Maidan bis in die Gegend des Chowk. Alljährlich finden im Dezember und und Januar Feierlichkeiten zu Ehren des Geburtstages des Gurus statt.

Khudabaksh Oriental Library:
Besucher dieser bekannten Bibliothek werden sich über ganz besonders schöne und seltene Bücher und Malereien freuen. Gegründet wurde diese Bibilothek bereits 1900. Sie enthält kostbare arabische und persische Schriften, Malareien aus der Zeit der Moguln und Rajputen sowie Kuriositäten, z. B. ein Buch von nur 2,5 cm Breite, in das der Koran geschrieben worden ist. Ferner finden Sie in der Sammlung die einzigen Bücher aus der maurischen Univiersität von Cordoba in Spanien, die die Plünderung überstanden.


Weltere Sehenswürdigkeiten:

Gulzarbagh, im Osten der Stadt, war der Ort, and dem die East India Company ihr Lagerhaus für Opium hatte. Heute ist in dem Gebäude eine Druckerei der Provinz Bihar untergebracht. Die älteste Moschee in Patna ist die Sher Shahi. Sie wurde 1545 von dem afghanischen Herrscher Sher Shah gebaut und ist ein sehr massiver Kuppelbau. Weitere Moscheen sind die flache Pathar ki Masjid und die Madrassa am Flußufer. Eine Sammhing von Antiquitäten finden Sie in Jalan’s Quila. Einen Kilometer westlich von Har Mandir ist der alte Friedhof mit einigen Relikten der britischen Zeit. In der Beer Chand Patel Marg, etwas nördlich vom Tourist Bungalow, steht ein wunderbarer, alter Wasserturm mit zwei Meter dicken Ziegelmauer. Er überstand das Erdbeben 1934 und wird heute noch genutzt.

 
Zurück !
 

Gruppen Reisen Auto Vermietung
Gruppenreise-indien

Auto-Vemietung-Indien

Home  Email Kontakt Anfrage Über uns Reiseschutz Online Chatten Facebook

www.indien-reise.com
© Indo Vacations, Alle Rechte vorbehalten.