Google Suche   www www.indien-reise.com   

Pemayangtse Gompa

Die Pemayangtse Gompa wurde 1705 errichtet und zählt zu den ältesten und bedeutendsten Gompa hier in Sikkim. Es handlet sich um eine Nying-mapa-Gompa. Der Name der Gompa würde übersetzt “Perfekter erhabener Lotus” heißen. Von Außen wie auch von Innen ist sie fröhlich bunt gestaltet. Besonders die Fenster und Türen wurden schön verziert. Man findet sogar kleine tibetische Malerein auf ihnen.

Die Anlage befindet sich auf einem Hügel mit Blick auf die Ruinen von Rabdentse und ist voller Atmosphäre. Sie ist umgeben von Gärten und traditionellen Mönchshütten mit Mauern aus unbemalten Steinen. Statuen findet man hier ebenso. Darunter eine sehr grauenvoll aussehende von Padmasambhava als Ehrfurcht gebietenden Dorje Bhurpa Vajrakila. Er hat mehrere Köpfe und viele Arme. Weitere Erscheinungsformen von Padmasambhava findet man in den höheren Stockwerken. Es sind alle acht Formen  von Padmasambhava. Ganz oben befindet sich ein Modellbau. Es stellt ein siebenstufiges Modell des Wohnsitzes von Padmasambhava im Himmel dar und wurde mit sehr viel Mühe und Zeit (5 Jahre) zusammengestellt. Sie sollten die Chaam-Tänze im Februar bzw. März nicht verpassen, die während des Fests "Losar" stattfinden. Eine große bestickte Schriftrolle gehört ebenfalls zu den Feierlichkeiten sowie die Vertreibung der Geister mit einem Feuerball.

 Noch mehr Angebote und Informationen gibt es auf unserer Webseite hier

www.indien-reise.com
© Indo Vacations, Alle Rechte vorbehalten.