Google Suche  www www.indien-reise.com   

Reisebericht Garhwal-Kumaon-Region Reise in Indien:  Wir hatten sehr beeindruckende Erlebnisse, sahen viel „echtes Indien“ mit seinen prächtigen Farben, seinen freundlichen Menschen und seinen grandiosen Landschaften, Frau Rohwetter (Deutschland).

Rajasthan Reisen

Das Indische Goldene Dreieck
  Reise

Farbenfrohes Rajasthan Reise
Rajasthan Reise mit Pushkar
Rajasthan und Nordindien Reise
                Weitere Angebote....

Ostindien Reisen

Erlebnisreiches Ostindien Reise
Erlebnisreiches Ostindien mit
  Sikkim

Sikkim - Bhutan und Nepal
  Reise

Nordindien Reisen

Die Höhepunkte Nordindiens
  Reise

Rajasthan und Nordindien Reise
Nordindien und Nepal Reise
Ladkah intensive Reise

Südindien Reisen

Südindien intensiv Reise
Reise nach Kerala
Urlaub in Kerala
Südindien Reise zum
  Kennenlernen

Südindien Reise mit Goa

Nepal Reisen

Nepal intensiv Reise
Nepal Reise zum Kennenlernen
Nordindien und Nepal Reise
Nordindien und Nepal über
  Landweg

Bhutan Reise

Sikkim - Bhutan und Nepal Reise

Bhuddas Leben

Bhuddas Leben

- Original Message -----
From: Angelika Rohwetter
To: Indo Vacations (Tour Operator for India, Nepal, Bhutan & Sri Lanka)
Sent: Wednesday, April 22, 2015 2:39 PM
Subject: Feedback


Lieber Herr Minglani,
anbei erhalten Sie einen kleinen Reisebericht zu Ihrer freien Verwendung. Die Reise hat uns wirklich gut gefallen. Gibt es in Ihrer Abteilung “Reisen nach Gujarat” auch jemanden, der so gut Deutsch spricht wie Sie?
Noch einmal vielen Dank und herzliche Grüße aus Deutschland – in das so langsam der Frühling einkehrt.
 
Angelika Rohwetter

Feedback:
Rundreise durch die Garhwal-Kumaon-Region vom 2. bis zum 16. April 2015

Das diese Reise zu einer Traumreise wurde, verdanken wir in erster Linie Herrn Minglianis Geduld und seiner Bereitschaft, seine Vorschläge immer wieder nach unseren Wünschen zu modifizieren. So genossen wir es, (bis auf eine Ausnahme) immer mehr als eine Nacht im selben Hotel zu verbringen.

Die Hotels waren wunderbar gewählt: In Rishikesh hatten wir einen direkten Blick auf den Ganges und vom Dach des Ellbee-River-Views - Hotels sogar einen auf (fast) die ganze Stadt. Abends erschien Herr Rana Surrender im Hotel und half uns bei der Ausflugs- und Besichtigungsplanung für die nächsten Tage
.
Das Problem, im Shikhar Nature Resort in Uttarkashi nicht übernachten zu können, weil aus Wetter-Gründen die Zelte noch gar nicht aufgebaut waren, wurde schnell und konstruktiv gelöst. Wir übernachteten in dem weniger luxuriösen Shivlinga Resort (direkt am Bhagirathi gelegen) mit einem besonders freundlichen Personal und einem guten, indischen Essen. Überhaupt hatten wir in den gewählten Hotels stets Gerichte, die nicht (oder nur wenig) für europäischen Geschmack „entschärft“ waren. Indisches Essen, wie wir es lieben! In den nächsten drei Hotels waren wir (fast) die einzigen Gäste, hatten also alle Aufmerksamkeit der Mitarbeiter, ohne dass wir uns bedrängt fühlten.

Einer der Höhepunkte war Deoprayag – hier hatten wir aufgrund der Änderung des Programms in Uttarkashi sogar zwei Nächte. Und es hat sich gelohnt! Der Blick vom eigenen Balkon auf den Zusammenfluss von Baghirati und Alakananda zum (hier wirklich zweifarbigen) Ganges war zauberhaft. Am Ghat bekamen wir natürlich eine Puja angeboten und hatten einige freundliche Begegnungen – beim Füttern der hier noch zahlreichen heiligen Ganges-Karpfen. Auch, wenn Deoprayag als Ort eher unspektakulär ist – er ist doch eine typische „indische Kleinstadt“, in die man ein wenig eintauchen kann. Und eine spezielle Ernte ließ sich hier einbringen: Der Koch des Ramkund Resorts verriet sein Rezept für ein exzellentes Mushroom Marsala. Die dazu benötigte Gewürzmischung „Kitchchen King“ fanden wir Tage später auf dem Bazar von Raniketh.
In Rudraprayag lag das Hotel mit seinem großen, schön angelegten Garten direkt am Alakananda, der hier tiefe Schluchten gegraben hat. Ausflugsempfehlungen hier: Ukimath mit seinem alten Tempel (Adibadri). Von dort aus lohnte sich die Weiterfahrt nach Chopta. Auf etwa 3000m Höhe gab es nicht nur eine wunderbare Aussicht, sondern ein sehr schmackhaftes Essen, das allgegenwärtige Dhal und ein Egg-Plant-Marsala.

Auch Raniketh hat weitgehend Aussichten zu bieten. Vom Balkon unseres Zimmers aus sahen wir nicht nur den Sonnenaufgang, sondern in seinem Glanz auch den dreigipfeligen Trishull (7120m) und den Nanda Devi!! Der ist mit 7818m (Wikipedia sagt 7822) der höchste Berg Indiens. Beim Frühstück auf der Terrasse des Hotels genossen wir diese Aussicht besonders. Abends wurde es sehr kalt. Erwähnenswert ist – in Hotelnähe – noch die Niederlassung von Umang (Mitglied des Fair Traid Forum India), einer Frauenkooperative, die nette (und leckere) Mitbringesel anbietet.

Dann ging es noch nach Ramnagarh – in das Tiger – Camp, sicher das schönste Hotel dieser Reise. Von seinen Tiger sahen wir im Jim-Corbett-Nationalpark zwar nur seine zahlreichen Fußabdrücke, doch es gab viele andere Tiere und die Natur ist bezaubernd und exotisch, einschließlich kahler Bäume mit knallroten Riesenblüten und dem breit mäandrierenden, fast trockenem Flussbett des Ramganga. (Überhaupt sind die vielen Flüsse mit ihren unterschiedlichen Charakteren eine der Hauptattraktionen dieser Rundreise gewesen.)

Auch das letzte Hotel in Delhi war gut und flughafennah gewählt. Hier wurde auch mein Extrawunsch erfüllt: Das VADHAVIVARAN – Öl (“Quick relief from joint pains“) lag an der Rezeption für mich bereit.
Wie bisher alles, klappte auch der Rückflug problemlos und mit großem Abschiedsschmerz verließen wir das Land. Als Trost bleibt der Satz einer alten Freundin: „Nach Indien ist vor Indien.“ Die nächste Reise ist schon in der Planung.

Fazit: Es war eine wunderbare, gut organisierte Reise, mit den Hotels waren wir sehr zufrieden. Unser Fahrer war zuvorkommend und freundlich. Er fuhr sehr sicher. besonders haben wir seine Fähigkeit geschätzt, immer einen passenden Ort zu finden, wenn uns nach einer Pause war. Wir hatten sehr beeindruckende Erlebnisse, sahen viel „echtes Indien“ mit seinen prächtigen Farben, seinen freundlichen Menschen und seinen grandiosen Landschaften.

Mit freundlichen Grüßen
Angelika Rohwetter

Zurück !

 Indien Reiseangebote und Informationen gibt es auf unserer Webseite hier

www.indien-reise.com
© Indo Vacations, Alle Rechte vorbehalten.