Google Suche  www www.indien-reise.com   

Eine individuelle Nord Indien, Nepal Reise mit Wagen und Fahrer: wir bedanken uns ganz herzlich für die Organisation unseres wunderbaren Urlaubs. Es hat fast alles bestmöglich geklappt. Selbst beim Fahrzeugwechsel an der Grenze standen die beiden Autos neben einander...., R. Welter (Deutschland)

Rajasthan Reisen

Das Indische Goldene Dreieck
  Reise

Farbenfrohes Rajasthan Reise
Rajasthan Reise mit Pushkar
Rajasthan und Nordindien Reise
                Weitere Angebote....

Ostindien Reisen

Erlebnisreiches Ostindien Reise
Erlebnisreiches Ostindien mit
  Sikkim

Sikkim - Bhutan und Nepal
  Reise

Nordindien Reisen

Die Höhepunkte Nordindiens
  Reise

Rajasthan und Nordindien Reise
Nordindien und Nepal Reise
Ladkah intensive Reise

Südindien Reisen

Südindien intensiv Reise
Reise nach Kerala
Urlaub in Kerala
Südindien Reise zum
  Kennenlernen

Südindien Reise mit Goa

Nepal Reisen

Nepal intensiv Reise
Nepal Reise zum Kennenlernen
Nordindien und Nepal Reise
Nordindien und Nepal über
  Landweg

Bhutan Reise

Sikkim - Bhutan und Nepal Reise

Bhuddas Leben

Bhuddas Leben

----- Original Message -----
From:
R. Welter
To:
'Indo Vacations - Reisespezialist fuer Indien - Nepal - Bhutan - Sri Lanka'
Sent: Tuesday, April 14, 2015 6:06 PM
Subject: AW: Feedback Ihrer Indien / Nepal Reise über uns

Hallo Herr Minglani,

wir bedanken uns ganz herzlich für die Organisation unseres wunderbaren Urlaubs. Es hat fast alles bestmöglich geklappt. Selbst beim Fahrzeugwechsel an der Grenze standen die beiden Autos neben einander, so dass das Gepäck zügig umgeladen werden konnte.

Anfangs hatten Sie meine Reiseanfrage abgelehnt. Aber als die Planung dann ins Laufen kam, hatten Sie nach meiner Anfrage von allen Unterkünften innerhalb von wenigen Tagen die Bestätigung gehabt. Und ich fragte mich, ob das in Deutschland auch so schnell gegangen wäre. So hatte ich mich schon frühzeitig für Sie als Veranstalter entschieden.

Die Hotels waren von mir persönlich ausgewählt, somit trage ich für Mängel selbst die Verantwortung.

Mit indischen Pilgern ist in Varanasi nun mal vor Sonnenaufgang zu rechnen. Daher war die frühe Unruhe am Ganges schon im Vorfeld bekannt. Das Ganges View Hotel war sehr schön, auch das Essen war sehr gut. Ein Abendspaziergang nach Einbruch der Dunkelheit direkt ab dem Assi-Ghat ist eine interessante Erfahrung. Dieses Hotel würde ich wohl wieder wählen. Man kann in wenigen Minuten bis zum kleineren Verbrennungs-Ghat, Harishchandra Ghat, ohne belästigt zu werden, hinlaufen.

Unser Stadtführer hielt trotz meiner Bedenken 05:45 Uhr für den Beginn der morgendlichen Bootsfahrt auf dem Ganges für ausreichend. Mir war das zu spät. Beinahe hätte er das wichtigste und teuerste Highlight der gesamten Reise ruiniert. Schließlich hatten wir deswegen Indien überhaupt in der Reise dabei.

Nur im Kasai Hotel in Lumbini konnte ich durchschlafen. Alle anderen Hotels waren aus unterschiedlichen Gründen, die oft auch nicht vermeidbar waren, etwas oder erheblich zu laut. Das Kasai war das beste Hotel unserer Reise und ist absolut empfehlenswert.

In Sarangkot ist die Auswahl an Unterkünften nicht besonders groß. Die Superview Lodge ist einfach, passt aber in die Umgebung. Bisher waren chinesische Touristen die lautesten, die ich kannte. Nun weiß ich, dass auch Inder ganz schön Krach machen können.

Das Sacred Valley Inn in Pokhara wird bei Tripadvisor als zentrales aber ruhiges Hotel beschrieben. Jedoch liegen einige Zimmer des Hotels ca. 10 m von einer Diskothek entfernt. Dies hatte Musik und Geschrei bis weit nach Mitternacht zur Folge. Das war das Horrorhotel unseres Urlaubs. Die empfohlene Unterkunft am Begnas-See hatte ich wegen der abseitigen Lage abgelehnt.

Im Parkside Hotel hoffte ich auf weitere geruhsame Nächte. Jedoch hatte neben unserem Zimmer der hauseigene Elefant sein Quartier. Er wurde weit vor Sonnenaufgang mit Zuckerrohr gefüttert. Das war sehr laut, war aber nicht vermeidbar. Die Ausflüge in den Dschungel, zu Fuß, mit Elefant oder mit Kanu sind gut durchorganisiert, das Essen ist prima. Eine ganz klare Weiterempfehlung. Der Honorarkonsul aus Frankfurt ist wohl sehr gut mit dem Hotelbetreiber, der auch in Deutschland studiert hat, befreundet und mit einer kleineren Reisegruppe fast jährlich Gast des Parkside.

Die Country Villa in Nagarkot ist ebenfalls zu empfehlen. Wenn die Sicht klar ist, können wohl von jedem Zimmer die Berge gesehen werden. Wir hatten mit der Fernsicht leider Pech.

Anschließend waren wir noch in einem kleinen Boutiquehotel in Bhaktapur, dem Thagu Chhen. Es hat wohl nur 4 Zimmer, auf jeder Etage eines. Sehr modern eingerichtet, das A-la-Carte-Frühstück wird im Zimmer serviert und ist sehr hochwertig. Das Hotel liegt unweit des Durbar Square. Somit ist man noch in der Altstadt unterwegs, wenn die Tagesgäste aus Kathmandu schon seit Stunden wieder weg sind. Bhaktapur hat die schönste Altstadt des Kathmandutales. Die Zimmer / Appartements haben eine modern eingerichtete Küche und sind auch für Selbstversorger sehr zu empfehlen.

In Kathmandu wohnten wir im Hotel Shanker. Das Hotel ist über 100 Jahre alt und überall knarrt der Boden. Somit hatte der Flur immer ein gewisses Geräuschniveau. Aber das Hotel ist im Kolonialstil eine echte Augenweide, das Essen ist vom Frühstück bis zum Abendessen hervorragend und der große Garten mit Pool bietet im lauten Kathmandu eine hervorragende Rückzugsmöglichkeit. Dort hatte ich meinen 50-sten Geburtstag gefeiert und war mit der Unterkunft mehr als zufrieden.

In Kathmandu hat man sich bestens um uns gekümmert. Er konnte uns noch 2 Nächte im Hotel Shanker erheblich günstiger vermitteln als ich im Internet hätte buchen können. Auch mit den bei ihm noch gebuchten Flügen zum Mount Everest hatten wir mit der letzten Reihe im Flugzeug die besten Plätze an Bord.

Hermann Hesse sagte einmal: „Wer einmal nicht nur mit den Augen, sondern mit dem Herzen in Indien gewesen ist, dem bleibt es ein Heimwehland.“ Mir ist das bereits 1990 passiert und somit war Varanasi für mich das Highlight der gesamten Reise. Meiner Frau, die erst 3-mal in Indien war, erging es ebenso und wir sind Ihnen sehr dankbar, dass Sie diese Erfahrung in unseren Nepal-Urlaub eingebaut haben.

Bisher habe ich Indienreisen mit deutschen Reiseveranstaltern realisiert. Sie haben mich jedoch mit Leistung und mit Preis von sich überzeugen können. Könnten Sie sich eine Kooperation bei Individualreisen mit mir vorstellen? Ich würde mich über eine Zusammenarbeit sehr freuen.

Unabhängig von Ihrer Entscheidung gibt es noch einige Ziele in Indien, die noch auf meiner Todo-Liste stehen: Amritsar, Haridwar, Shimla-Kalka-Toytrain und alles kombiniert evtl. mit den Lakkadiven oder den Malediven. Das könnte in 3 bis 5 Jahren anstehen. Ich würde mich dann auf jeden Fall bei Ihnen melden.

Bis dahin alles Gute.

Schöne Grüße
R. Welter
 

Zurück !

 Noch mehr Angebote und Informationen gibt es auf unserer Webseite hier

www.indien-reise.com
© Indo Vacations, Alle Rechte vorbehalten.