Feste in Indien - Feste in Rajasthan - Indische Feste

  Google Suche  www www.indien-reise.com  

Feste in Indien - Feste in Rajasthan - Indische Feste - Feste und Feiertage

Die Inder und Inderinnen lieben es große und kleine Feste zu feiern und so gibt es (anscheinend) kaum einen Tag im Jahr, an dem nicht irgendwo im Land in ausgelassener Stimmung gefeiert wird. Im Folgenden haben wir für Sie einen Überblick der wichtigsten indischen Feste  zusammengestellt.


Wegen der religiösen und regionalen Unterschiede gibt es in der Tat eine beträchtliche  Anzahl verschiedener Feierlichkeiten. Die meisten folgen dem Mondkalender, der vom westlichen Kalender abweicht. Daher fallen sie jedes Jahr auf einen anderen Tag. Neben den nationalen Feiertagen und Festen gibt es aber noch eine ganze Reihe örtlicher und regionaler festlicher Begebenheiten. Die exakten Daten teilen wir Ihnen gerne auf Anfrage mit.
 

Zu den wichtigsten Festen und Feiertagen gehören:

Januar

Sankranti/Pongal

Dieses Fest wird vornehmlich in Andhra Pradesh gefeiert und gilt außerdem für die Tamilen im Süden als Erntefest, das zugleich den Wechsel der Jahreszeit unterstreicht. Nun wandert nämlich die Sonne wieder nach Norden und lässt die Tage länger und die Nächte kürzer werden.

Tag der Republik (Republic Day) - 26. Januar
Dies ist der Jahrestag, an dem Indien die Verkündung der Republik im Jahre 1950 feiert. In allen Provinzhauptstädten finden besondere Feierlichkeiten statt, besonders in Delhi. Dort wird eine farbenprächtige Militärparade veranstaltet (Nationaler Feiertag).

Februar-März

Makar Sakranti/Kite Festival


Shivaratri

Dieser Fastentag ist dem Gott Shiva geweiht. Die Prozessionen zu den Tempeln werden abgelöst durch das  Singen der Mantras und der Salbung der Lingams (Phallussymbol).

 

Holi
Dies ist eines der bedeutendsten Feste der Hindus. Mit ihm feiern sie die Ankunft des Frühlings, indem sie sich mit gefärbtem Wasser oder Puder überschütten. Ziehen Sie an diesem Tag nicht Ihre beste Kleidung an! In der Nacht vor dem Holi-Fest werden Freudenfeuer angezündet, um so symbolisch die Vernichtung des teuflischen Dämonen Holika zu demonstrieren. Dieses Fest wird überwiegend im Norden Indiens gefeiert. Da es im Süden des Landes kein Winterende im klimatischen Sinne zu feiern gibt, wird es dort auch nur in Bangalore begangen (Nationaler Feiertag).

März-April

Mahavir jayanti
Dieses wichtigste Fest der Jains soll an die Geburt von Mahavira erinnern, dem  24. und letzten Tirthankar der Jains (Nationaler Feiertag).

Ramanavani
In den Tempeln in ganz Indien wird die Geburt von Rama gefeiert, einer Inkarnation des Vishnu (Nationaler Feiertag).

Holi Festival

 

Karfreitag (Good Friday)
Der christliche Feiertag Karfreitag wird auch in Indien gefeiert (Nationaler Feiertag).

Mai-Juni

Buddha Purnima
Gleich drei wichtige Daten aus dem Leben des Buddha werden an diesem Tag gefeiert: seine Geburt, seine Erleuchtung und sein Erreichen des Nirwanas. Man sagt, dass Buddha diese drei Ereignisse an ein und demselben Tag erlebte wenn auch in verschiedenen Jahren (Nationaler Feiertag).

Juni-Juli

Wagenfest (Festival of the Cars)
Vom Tempel in Puri (Orissa) aus beginnt der große Tempelwagen des Lord Jagannath seine würdevolle Fahrt. Ähnliche Feste, aber längst nicht so prunkvoll, finden auch in anderen Städten statt.

Juli-August

Naga Panchami
Dieses Fest wird zu Ehren von Ananta gefeiert. Sie ist die Weltenschlange und Symbol der Unendlichkeit, auf deren gewundenem Körper Gott Vishnu sich gelegentlich ausruhte. Aus diesem Anlass werden Opfer vor Schlangenabbildungen dargebracht, und Schlangenbeschwörer dürften um diese Zeit mit ihrem Geschäft zufrieden sein. Den Schlangen sagt man die Macht über den Monsunregen nach; zudem sollen sie das Böse von den Häusern fernhalten.

Janai Purnima
Nach eintägigem Fasten ersetzen die Angehörigen höherer Hindu-Kasten den geheiligten Faden, den sie stets um ihre linke Schulter tragen.

Unabhängigkeitstag (Independence Day) - 15. August
Dies ist der Gedenktag zur Erlangen der Unabhängigkeit von den Briten im Jahre 1947. Aus diesem Anlass richtet der indische Premierminister einen Gruß vom Festungswall des Roten Forts in Delhi an das Volk (Nationaler Feiertag).

August

Nariel Purnima
Offizielle Feierlichkeiten zum Ende der Monsunzeit; vornehmlich von Seeleuten und Fischern wahrgenommen.

Raksha Bandhan
An diesem Tag legen die Mädchen ihren Brüdern Amulette (Rakhis) um die Handgelenke; sie sollen die Jungen im nächsten Jahr beschützen. Als Gegenleistung beschenken die jungen Männer ihre Schwestern.

Pateti
Ein Feiertag der Parsen, an dem sie ihrer Flucht aus Persien gedenken. Eine besondere Sekte der Parsen begeht diesen Feiertag bereits einen Monat früher. Eine Woche später wird durch Khordad Sal die Geburt des Zarathustra gefeiert.

August-September

Janmastami
Dies ist der Gedenktag der Geburt Krishnas; er wird mit ausgelassener Fröhlichkeit begangen – ganz im Einklang mit Krishnas so vielfältigem Leben. Dieser Tag ist zwar ein  Nationalfeiertag, aber besondere Zentren sind Agra, Bombay und Mathura, Krishnas Geburtsstadt (Nationaler Feiertag).

Ganesh Chaturthi
Dieser Feiertag ist dem beliebten Gott Ganesh mit dem Elefantenkopf geweiht. Auch hier gibt es besondere Schwerpunkte für die Feierlichkeiten: Poona, Madras und Bombay. In Bombay werden an diesem Tag Bilder des Gottes Ganesh in die See hinaus getragen.

Onam Harvest Festival
Während dieses Festes in der Provinz Kerala finden die berühmten Schlangenbootrennen statt.

 

September-Oktober

Dussehra (im Süden Dassehra)
Dieses in Indien außerordentlich populäre Fest dauert 10 Tage. Mit ihm wird der Sieg des Gottes Rama über den Dämonenkönig Ravana sowie seiner Mitstreiter durch Bilderverbrennung gefeiert. In Delhi sind diese Feierlichkeiten bekannt unter der Bezeichnung Ram Lila. Dort lebt durch Darstellungen des Ramayana Überliefertes wieder auf. Auch Feuerwerke finden statt. In Mysore und Ahmedabad gedenkt man dieses Ereignisses durch prächtige Prozessionen. In West-Bengalen ist dieses Fest unter der Bezeichnung Durga Puja bekannt, denn Durga war an der Seite Ramas beim Sieg über Ravana. In Kulu (Nordindien) begeht man dieses Fest etwas später. Dort ist es ein äußerst farbenprächtiges und fröhliches Fest, durch das das Kulu Valley jeden davon überzeugt, warum es den Beinamen “Tal der Götter” trägt (National Feiertag).

Gandhi Jayanti - 2. Oktober
Gandhis Geburtstag, den man durch feierliche Gebete am Raj Ghat in Delhi begeht. An diesem Ort wurde Gandhi eingeäschert (National Feiertag).

Dussehra Festival

 

Oktober-November

Diwali
Dies ist das fröhlichste Fest des Hindukalenders. Nachts brennen unzählige Öllampen um Rama den Heimweg aus seinem Exil zu erleichtern. Heutzutage ist dieses Fest aber teilweise auch Lakshmi (besonders in Bombay) sowie Kali (in Kalkutta) geweiht. Alles in allem dauert das Fest fünf Tage. Der erste Tag ist zugleich der Beginn eines neuen Geschäftsjahres. Der zweite Tag ist Krishna geweiht, der dritte Shiva, der vierte dem freundlichen, wenngleich hochnäsigen Dämonen Bali, den Vishnu auf seinen Platz berief. Am fünften Tag besuchen die Männer ihre Schwestern, um ihnen die Tika auf die Stirn zu geben (Nationaler Feiertag).

November

Govardhana Puja
Ein Hindufest, das der Kuh, dem heiligsten aller Tiere nach dem Hinduglauben, geweiht ist (Nationaler Feiertag).

Pushkar Cattle Fair
Dies ist nicht nur ein unglaublich farbenfroher Viehmarkt in Rajasthan, sondern auch gleichzeitig ein Festival mit vielen verschiedenen Aktivitäten und Bräuchen.

Nanak Jayanti
Feiertag am Geburtstag des Gurus Nanak, dem Begründer der Sikh-Religion. Er wird durch das Verlesen von Gebeten und  feierliche Prozessionen begangen, besonders in Amritsar und Patna (Nationaler Feiertag).

Dezember

Fest des St. Francis Xavier
Am 3. Dezember wird nicht nur dieser Feiertag zelebriert, sondern ebenfalls das Fest der Jungfrau der unbefleckten Empfängins. Beide Feiertage gehören zu den höchsten Feiertagen von Goa.

Weihnachten - 25. Dezember
Auch in Indien ist dieser Tag ein Feiertag (Nationaler Feiertag).

 

Die moslemischen Feiertage variieren von Jahr zu Jahr so erheblich, daß es nicht leicht ist, für sie einen bestimmten Monat anzugeben.

Ramadan
Dieses äußerst wichtige Fest der Moslems dauert 30 Tage jeweils von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang und schreibt das Fasten während dieser Stunden vor. In moslemischen Ländern bedeutet der Ramadan für Reisende unter Umständen Schwierigkeiten, denn die Restaurants sind geschlossen, und die Gemüter erhitzen sich leicht. Glücklicherweise ist dies in Indien weniger tragisch.

Id-ul-Fitr
An diesem Tag wird feierlich das Ende des Ramadan begangen.

Id-ul-Zuhara
Ein moslemisches Fest, geweiht dem Gedenken daran, daß Abraham seinen Sohn Ishmael opfern wollte. Es wird mit Gebeten und Feierlichkeiten begangen.

Moharram
10 Tage dauert dieses Fest und soll and das Märtyrium von Mohammeds Enkel Imam Hussain erinnern (Nationaler Feiertag).

 

Die Monate des Jahreszyklus

Frühling                                    Yasanta
Heiße Jahreszeit                       Grishma
Regenzeit                                 Varsha
Herbst                                      Sharada
Winter                                      Hemanta
Kalte Jahreszeit                        Shishira
Hindi                                        Deutsch
Chitra                                       März-April
Baisakh                                   April-Mai
Jeth                                         Mai-Juni
Asarh                                      Juni-Juli
Shrawan                                  Juli-August
Bhadon                                    August-September
Asvin                                       September-Oktober
Kartik                                      Oktober-November
Aghan                                      November-Dezember
Pous                                        Dezember-Januar
Magh                                       Januar-Februar
Phalgun                                    Februar-März

Fireworks on Diwali festival
 

Indische Feste Zusammenfassung :

Januar Neujahr (01.), Tag der Republik (26.),
Makar Sankranti
(Maharashtra, Karnataka, Andhra Pradesh, Rajasthan), Lohri (Punjab), Pongal (Tamil Nadu, Andhra Pradesh), Thai Pusam (Tamil Nadu), Float Festival (Tamil Nadu), National Kite Festival (Gujarat), Kerala Village Fair (Kerala), Bikaner Festival (Bikaner), Pattadakal Dance Festival (Karnataka), Id-ul-Fittr (landesweit), Vasant Panchami (Nordindien, West-Bengalen)
Februar Mahashivaratri (landesweit), Desert Festival (Jaisalmer), Carneval (Goa), Nagaur Fest (Naugaur), Internationale Yoga Woche (Rishikesh), Elephanta Festival (Elephanta), Deccan Festival (Hyderabad), Taj Mahotsav (Agra), Surajkund Crafts Mela (New Delhi), Chapchar Kut (Mizoram), Insel Festival (Andamanen)
März Holi (Nordindien), Gangaur Festival (Rajasthan), Ramanavami (landesweit), Id-ul-Zuha (landesweit), Mahavir Jayanti (landesweit), Tanzfestival (Khajuraho, Madhya Pradesh), Elephant Festival (Rajasthan), Hoysala Mahotsava (Karnataka), Ellora Festival (Maharashtra)
April Ostern (landesweit), Baisakhi (Punjab), Gudi Padva or Ugadi (Maharashtra, Andhra Pradesh, Karnataka), Pooram (Kerala), Muharram (landesweit), Buddha Purnima (Nordindien), Mewar (Rajasthan)
Mai
Tag der Arbeit (01.), Geburtstag Tagore (08.) , Urs (Rajasthan)
Juni
Ganga Dusshera (Uttar Pradesh), Hemis Festival (Ladakh)
Juli
Rathyatra (Orissa), Guru Purnima (landesweit)
August
Tag der Unabhängigkeit (15.),Janamashtami (landesweit), Onam (Kerala), Nag Panchami (West-Bengalen, Maharashtra, Südindien), Rakshabandhan (Nordindien), Ganesh Chaturthi (Maharashtra, Tamil Nadu, Andhra Pradesh, Karnataka), Teej (Rajasthan)
September
Tarnetar Mela (Gujarat)
Oktober
Geburtstag Mahatma Gandhi (02.), Durga-Puja (Bengalen), Navratri (landesweit), Dusshera Mela (landesweit), Marwar Festival (Jodhpur)
November
Geburtstag Guru Nanak (30.), Sharad Purnima (landesweit), Diwali (landesweit), Ka Pomblang Nongrem (Meghalaya), Sonepur Fest (Bihar), Pushkar Fest (Pushkar), Hampi Festival (Hampi), Chemre Festival (Ladakh), Thikse Festival (Ladakh)
Dezember Weihnachten (25.), Konark Tanzfestival (Orissa)
 
 Feste in Rajasthan
Kamel Fest, Bikaner
Nagaur Fest, Nagaur
Desert Fest, Jaisalmer
Elefanten Fest, Jaipur
Gangaur Fest, Jaipur
Mewar Fest, Udaipur
Sommer Fest, Mount Abu
Teej Fest, Jaipur
Dussehra Mela, Kota
Marwar Fest, Jodhpur 
Pushkar Fest, Pushkar (Ajmer)
Chandra Bhaga Fest, Jaisalmer
Auf Wunsch planen wir ein indisches Fest in Ihrer Indien Rundreise ein !Unsere Muster Reisen & Routen erfahren Sie hier
Hier finden Sie die jüngsten Bewertungen unserer Kunden !

Dipawali Fest, Lichter Fest Indien, Diwali in Indien
* Das Goldene Dreieck
* Farbenfrohes Rajasthan
* Die Höhepunkte Nordindiens
* Erlebnisreiches Ostindien
* Südindien zum Kennenlernen
* Nepal zum Kennenlernen
  Mehr.....

* Ayurveda Kur
* Frauen Reise
* Baden und Entspannen
* Königliche Hochzeitsreise
  Mehr.....

* Hotels
* Chauffeur-Dienst
* Übersetzungen
* Shopping
* Reiseschutz

* Über Indien
* Über Nepal
* Wissenswetes
* Geld Verdienen
* Links
* Site Map
* AGB

* Palast auf Rädern
* Royal Orient
   

 


Indien feiert mit Leidenschaft. Es heißt, daß es auf dem Subkontinent wenigstens so viele Feste wie Tage im Jahr gibt. Es existieren Feste für die Götterheerscharen des hinduistischen Pantheons, Festivals und Jubiläen, spezielle Tage, an denen man einen Gatten auswählt und solche, an denen die Götter besänftigt werden. Hinzu kommen weltliche Veranstaltungen und persönliche Feiern: Geburten, Heiraten und Jubiläen. Jedes dieser Ereignisse wird auf einzigartig indische Weise und mit Farbenpracht, Glanz und Prunk begangen.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, daß die Daten der religiösen Feste auf dem Mondkalender basieren, also von Jahr zu Jahr variieren. Auf den folgenden Jahren wird jeweils der Monat angegeben, in dem das Fest stattfindet, doch man sollte sich nach genauen Terminen erkundigen, wenn man eine Reise zu einem Fest in Indien plant.

Es gibt zu viele Feste, als daß wir sie an dieser Stelle alle aufzählen könnten, und so finden nur die wichtigsten Ereignisse Erwähnung. Sie sind in zwei Kategorien eingeteilt worden: in traditionelle und touristische Veranstaltungen. Die traditionellen Feste sind religiöser Art, während weltliche Feiern auch eine lange Tradition in Indien hoben und Touristenfestivals erst unlängst eingeführt worden sind, um Besuchern die
unermeßliche Vielfalt Indiens näherzubringen.

Traditionelle Feste Indiens
Pongal: Dieses auf den Januar fallende Erntefest ist auf Tamil Nadu beschränkt. Das zentrale Thema der Feiern ist die Verehrung der Kuh. Häuser werden mit Blumen geschmückt und besondere Süßigkeiten zubereitet. Hotels bieten ein spezielles Pongal-Menü an.

Nagaur Fair: Ein wichtiger Kamel- und Rindermarkt, der im Januar in Nagaur, Rajasthan, stattfindet. Hier wird Handel getrieben, werden Tiere ge-oder verkauft. Die Lagerfeuerabende sind ein aufregender Bestandteil der Veranstaltung. Traditionell nehmen Frauen daran nicht teil.

Republic Day: Eine farbenprächtige Feier, die auf den Tag (26. Januar) fällt, an dem die Verfassung in Indien angenommen wurde. Sie wird landesweit mit Umzügen in allen Bundeshauptstädten begangen. Am prunkvollsten geht es in Delhi zu. Der Präsident der Nation nimmt die Parade ab, der auch hohe Würdenträger beiwohnen, und es ist eine wirklich bemerkenswerte Darbietung mit Zügen marschierender Soldaten, Armeebands, Festwagen und weiteren Attraktionen. Es werden Karten für die Veranstaltung verkauft, Zwei Tage später, am 29. Januar, folgt der Beating Retreat, eine Show bei der zahlreiche Bands in der Dämmerung am Vijay Chowk auftreten.

Vasant Panchami: Der Einzug des Frühlings wird im Februar mit Verve im ganzen Land und besonders in Nordindien gefeiert. Da die Senfblumen in Blüte stehen, ist es selbstverständlich, daß sich die Menschen gelb kleiden.

Goa Carnival: Eine Typische Feier Goas mit portugiesischem Einschlag und anhaltendem Gesang, Tanz, lauter Musik, vielen Speisen, Festwagen und Umzügen. Sie fällt in die Zeitspanne Februar bis März, bevor der Fastenmonat beginnt.

Shivratri: Der Geburtstag von Schiwa, dem Herrn der Zerstörung, wird im März Landesteil gefeiert. In den Tempeln besänftigt man die Götter nachts mit rituellen Gebeten. Am Tage wird gefastet.

Holi: Der Triumph des Guten über das Böse wird bei diesem Fest im März begangen. Während der ersten Tageshälfte bewerfen sich die Menschen mit farbigem Puder und Wasser. Dies ist auch traditionell der Tag, an dem man sich gegenseitig Frieden wünscht. Er ist besonders bei Kindern beliebt.

Ram Navmi: Ram, der populärste Gott des Hinduismus und eine Inkarnation Wischnus, wurde an diesem Tag im April geboren, und das Ereignis wird in Tempeln gefeiert. Es ist ein Fastentag.

Id ul Fitr oder Ramzan Id: Eine in ganz Indien begangene Feier der Moslems, die am Ende des Fastenmonats Ramadan steht. Ein Pudding namens Sevaiyan wird zubereitet.

Gangaur: Wird hauptsächlich in Rajasthan gefeiert; Frauen erhoffen sich Glück in der Ehe, indem sie zu Parvati beten. An diesem zwischen März und April stattfindenden Tag werden Figuren von Schiwa und Parvati im Rahmen von fröhlichen Umzügen durch die Straßen getragen.

Kumbha Mela: Wird traditionell alle zwölf Jahre im Zeitraum April/Mai begangen, findet nun aber jährlich an den Ufern des Ganges und anderer heiliger Flüsse statt, wo sich zahlreiche Sadhus (heilige Männer) versammeln. Ein Bad im Fluß soll während dieses Zeitraums glückbringend sein. Wichtigen Feierlichkeiten kann man in Allahabad beiwohnen.

Trichur Pooram: Die Erntezeit wird in Kerala im Mai gefeiert mit farbenprächtigen Tanzaufführungen und traditionellen Selbstverteidigungskämpfen. Id ul Zuha oder Bakr Id: Moslemische Festivitäten finden im ganzen Lande im Juni statt. Dieser Tag erinnert an das Opfer Ibrahims, der seine Söhne Gott darbringen wollte, an deren Stelle aber vom Engel Gabriel geschickte Ziegen geopfert wurden. Aus diesem Anlaß findet in den Städten eine Prozession statt.

Hemis Festival: Der Geburtstag von Guru Padmasambhava, dem Vater des tibetischen Buddhismus wird im Juli im Hemis-Kloster in Leh, Ladakh. Mit Maskentänzen gefeiert.

Rath Yatra: Ein monumentales Fest, das im Juli in Puri, Orissa, stattfindet und an die Reise des Gottes Jagannath von seinem Tempel zu seinem Sommer-palast erinnert (eine ähnliche, doch ebenso eindrucksvolle Feier wird in Mahes, Bengalen, veranstaltet). Die Jagannath-Figur (Krischna) wird in einer riesigen Holzkutsche von einer Menschenmenge gezogen. Hunderttausende nehmen an den umfangreichen Festlichkeiten teil.

Teej: Der Beginn der Regensaison (Juli bis August) wird in Rajasthan ge
feiert; Frauen dekorieren Schaukeln und spielen damit. Jene, die um Segen für die Ehe bitten, beten das göttliche Paar Schiwa und Parvati an und tragen deren Figuren in einer Prozession durch die Straßen.

Alleppey Boat Races: Auf Keralas Binnengewässern finden in der zweiten Augustwoche in malerischer Umgebung die sogenannten Schlangenbootrennen statt. Die Ruderer üben für diese Veranstaltung das ganze Jahr lang. Es gilt, die prestigeträchtige Nehru Trophy zu gewinnen. Zuschauer, die das Glück haben, einen Platz zu ergattern, werden das Spektakel genießen.

Rakhi oder Raksha Bandhan: Einer alten Tradition zufolge binden im August Frauen und Mädchen Seide- oder Brokatfäden als Zeichen der Zuneigung um die Handgelenke ihrer Brüder. Früher war dies auch ein Zeichen des Schutzes, den Brüder ihren Schwestern zuteil werden ließen.


Janmashtami: Der Gott Krischna gilt als Volksheld, und seine Nähe zum Leben der gewöhnlichen Leute wird durch seine Kindheitsstreiche – das Stehlen von Milch und Butter – demonstriert sowie durch sein Flirten als Teenager. Sein Geburtstag wird im August - September Landesteil mit Tempelfestivitäten gefeiert; um Mitternacht kündigt man seine Geburt an, Anhänger schaukeln seine Wiege.

Ganesh Chaturthi: Der Geburtstag von Ganesch, dem Gott mit dem Elefantenkopf, ist eine freudige Angelegenheit in ganz Indien. Besonders aufwendig sind die Feierlichkeiten im September in Bombay, wo die Figur des Gottes aufs Meer gesetzt wird und der Verkehr in der Stadt zum Stillstand kommt. In Pune findet ein dreitägiges Touristenfestival statt. Die Feierlichkeiten in Südindien haben einen eigenständigen, regionalen Charakter.

Tarnetar Fair: An diesem Tag im Zeitraum August/September soll Arjun (der Held des Mahabharata) Draupadi geheiratet haben (sie wurde schließlich

die Frau aller fünf Pandava-Brüder, als ihre Mutter Arjun bat, seine Schätze mit den Brüdern zu teilen). Die Stammesgemeinschaften von Surendranasar, Gujarat, feiern und wählen sich bei diesem Anlaß ihre Gatten aus. Männer schmücken sich dabei wie Dandys.


Onam: Dieses Fest findet in Kerala, Andhra Pradesh und Tamil Nadu statt und wird durch geschmückte Schaukeln, Blumendekorationen und besondere Speisen gekennzeichnet. Onam ist die beste Zeit, um diese Bundesstaaten zu besuchen. Elefantenprozessionen und Schlangenbootrennen sind ebenfalls Bestandteile dieses populären September-festes.

Navratri: Neun Tage und Nächte lang kämpfte die Göttin Devi mit dem
Dämonen Mahisasur, und aus diesem Anlaß wird Navratri, (Fest der neun Nächte) im September/Oktober gefeiert, Frauen singen und tanzen als Ausdruck der Freude über den Kampf zwischen Gut und Böse. Bei dieser Gelegenheit wird während der neun Tage weitgehend gefastet, man nimmt nur eine Mahlzeit pro Tag zu sich. Ein Touristenfestival findet in Gujarat statt.

Dussehra: Dieses im Oktober/November in ganz Indien begangene Fest ist dem Sieg von Ram über Ravana und der Rettung seiner Frau Sita gewidmet. Alle Behörden und Institutionen haben während des Festes geschlossen. In Nordindien (besonders Delhi, Jaipur, Kota) werden riesige Puppen, die den zehnköpfigen Ravana und seine Brüder darstellen, angezündet. Aus diesem Anlaß werden meist Volksfeste veranstaltet.

In Kullu (Himachal Pradesh) finden die Dussehra-Feiern an zehn Tagen statt; Götterstatuen und –Abbildungen aus dem wichtigsten Tempel und aus dem ganzen Tal werden in Sänften durch die Straßen getragen, um dem Gott Raghunath eine Aufwartung zu machen. Ein typisch indischer Mela (Jahrmarkt) wird aus diesem Anlaß in Kullu abgehalten, und es gibt einige Volkstanzwettbewerbe. Das gleiche Fest findet auch in Mysore, Karnataka, statt, wo sich eine spektakuläre Prozession mit Elefanten und Mitgliedern der königlichen Familie dieses Bundesstaates durch die Straßen der Hauptstadt bewegt.


Durga Puja: Was Dussehra für das ganze Land ist, ist Durga Puja für Bengalen. Die zur gleichen Zeit im Oktober/November stattfindenden Feierlichkeiten gedenken der Heimkehr der Göttin Durga. Sie wird in Form von Figurinen auf Flüssen ausgesetzt.

Kalkutta kommt an diesem Tag zum Stillstand. Wanderbühnen mit Nachbildungen der Göttin schießen über Nacht aus dem Boden, und auf ihnen werden Tänze und andere Unterhaltungen dargeboten. Spezielle Süßigkeiten werden für das Ereignis zubereitet, und es wird neue Kleidung gekauft. Am Ende der Feierlichkeiten beginnt die bengalische Gemeinschaft bereits mit den Vorbereitungen für die Heimkehr der Göttin im nächsten Jahr.

Diwali: Indiens spektakulärstes Fest zeigt das Ende der Saison an, die mitDussehra begonnen wurde. Diwali oder Deepawali wird auch das Fest der Lichter genannt, da die Menschen ihre Häuser nachts mit Kränzen aus erleuchteten Kerzen oder Öllampen erleuchten und Feuerwerke eine Hauptattraktion sind.Es ist der Zeitpunkt der Wiederkehr des Gottes Ram nach 14 Jahren Exil, um zum König gekrönt zu werden; Diwali ist auch ein Tag, an dem Lakshmi, die Göttin des Reichtums, verehrt wird, und für die Gemeinschaft der Händler und Geschäftsleute ist es der Beginn eines neuen Geschäftsjahres. Silber- und Goldornamente werden gekauft, und in den meisten Heimen wird eine harmlose Form des Glücksspiels ausgeübt.

India International Trade Fair: Eine zehntägige internationale Handelsmesse, die auf New Delhis prestigeträchtigem Austellungsgelände Pragati Maidan vom 14. bis 23. November stattfindet. Das Beste indischer Kunst und Technologie wird hier präsentiert.

Pushkar Fair: Der größte Kamelmarkt der Welt geht in dieser kleinen Stadt in Rajasthan über die Bühne, der an drei Tagen überregionales Interesse auf sich zieht. Frauen nehmen an den religiösen Feierlichkeiten teil, die mit dieser Veranstaltung einhergehen. Sie beten in Indiens einzigem Tempel, der dem Gott Brahma gewidmet ist.

Es wird aus diesem Anlaß sehr viel Handel mit Kunst und Kunsthandwerk getrieben, und Familien versammeln sich, um zu klatschen und Eheanbahnungen zu bereden. Der Markt ist eine alte Institution, und die Szenerie erinnert an biblische Zeiten. Spezielle Unterkunft und Aktivitäten für Touristen werden für diese Veranstaltung organisiert.

Weihnachten: Die Geburt Christi wird im ganzen Land mit Feierlichkeiten begangen. In allen Kirchen finden Mitternachtsmessen statt, und am festlichsten ist es am 25. Dezember in Kalkutta (Kolkatta).

Touristenfestivals Indiens
International Kite Festival: Das Drachenfliegen ist eine Leidenschaft der Inder, und während Makar Sankranti finden häufig Drachenwettbewerbe statt. Aus diesem Anlaß gibt es eine besondere Feier in Ahmedabad (Gujarat), wo vom 13. bis 15. Januar außer internationalen Wettbewerbsteilnehmern Volkstänze und Kunsthandwerk zu sehen sind. In den letzten Jahren war Jaipur (die Hauptstadt vom Bundesland Rajasthans) war Schauplatz eines ähnlichen Ereignisses.

Elephant March: Kerala organisiert ein fünftägiges Elefantenfestival, bei dem Touristen die Gelegenheit erhalten, ausgiebig durch den Bundesstaat der Dickhäuter zu reisen, lokale Gerichte zu kosten, Musik und Tanz beizuwohnen und Kunsthandwerk zu erstehen.


Desert Festival: In Jaisalmer (Rajasthan) erwacht dieser Vorposten im Februar zum Leben, und in der Wüstenszenerie hört und sieht der Besucher eindringliche Melodien und hypnotische Tänze. Es gibt eine Licht -und Tonshow in den Sanddünen, Kamelsafaris, Wettbewerbe im Wickeln von Turbanen.

Surajkund Crafts Mela: Das Kunsthandwerk steht bei dieser Veranstaltung im Mittelpunkt. Besucher können preisgekrönten Handwerkern bei der Arbeit zuschauen und direkt bei ihnen einkaufen. In Surajkund (Haryana) bei Delhi bekommt man vom 1. bis 15. Februar zudem ethnische Gerichte, abendliche Kulturprogramme und eine Modenschau geboten.

Elephanta Festival: Ein Festival klassischer indischer Musik findet im Februar vor der Kulisse der Elephanta Caves statt, die eine Motorbootstunde von Bombay entfernt liegen.

Khajuraho Dance Festival: Eine jährlich im März durchgeführte Veranstaltung, bei der die bekanntesten Tänzer Indiens den Zauber der Tempeltänze vor der Kulisse der Tempel von Khajuraho heraufbeschwören.

International Flower Festival: Der nordöstliche Bundesstaat Sikkim hat zahlreiche Orchideenarten, Pflanzen und Sträucher zu bieten. Zur vollen Geltung kommen sie im Frühling und frühen Sommer (März bis Mai). Der Bundesstaat organisiert ein Festival für Touristen, die nicht nur Sikkims exotische Flora, sondern auch dessen kulturelle Vielfalt genießen können.

International Mango Festival: Dieses einzigartige Festival findet im Juli in Saharanpur (Uttar Pradesh) statt, einige Autostunden von Delhi entfernt. Hunderte von verschiedenen Mangoarten sind hier vertreten. Man kann auch eine Flußfahrt auf dem Ganges bei Rishikesh unternehmen.

 

Mehr über die Feste in Indien erfahren Sie hier !


Reiseangebote für Indien - Nepal - Bhutan

Rajasthan Reisen Nordindien Reisen  Ostindien Reisen  Indien Spezialangebote
* Das indische Goldene Dreieck Tour * Die Höhepunkte Nordindiens Reise * Erlebnisreiches Ostindien Reise * Ayurveda Kur in Rajasthan
* Farbenfrohes Rajasthan Reise * Rajasthan und Nordindien Reise * Erlebnisreiches Ostindien mit Sikkim * Frauen Reise in Rajasthan
* Rajasthan Reise mit Pushkar * Nordindien und Nepal Reise Sikkim Bhutan Reisen * Rajasthan Reise für Frauen
* Märchenhaftes Rajasthan und Nordindien * Ladakh intensive Reise * Sikkim Bhutan und Nepal Reise * Baden und Entspannen in Goa
* Festliches Rajasthan Tour * Ladakh Reise zum Kennenlernen * Ostindien Reise mit Sikkim * Königliche Hochzeitsreise in Rajasthan
Südindien Reisen * Nordindien und Nepal über Landweg Nepal Reisen * Indischer Schönheitssalon
* Südindien Intensiv Reise * Ladakh und Nubra Tal Reise * Nepal Intensiv Reise * Kamelsafari in Rajasthan
* Reise Nach Kerala Wild Life in Rajasthan * Nepal zum Kennenlernen * Pferdesafari in Rajasthan
* Südindien zum Kennenlernen * Wild Life Reise in Rajasthan * Nordindien und Nepal über Landweg * Hindi - Sprachkurs

Weitere Reiseangebote und Informationen gibt es auf unserer Webseite hier

Gruppenreisen Indien Autovermietung Indien
Gruppenreise-indien

Auto-Vemietung-Indien

Home  Email Kontakt Anfrage Über uns Reiseschutz Online Chatten Facebook

  www.indien-reise.com
© Indo Vacations. Alle Rechte vorbehalten.
 

Information über Feste in Indien - feste in Rajasthan Feste: Holi fest,Rakhi fest,Teej fest,Diwali fest, Feste in Indien, Makar Sankranti fest in Rajasthan,Holi fest in Rajasthan,Rakhi fest in Rajasthan,Teej fest in Rajasthan,Diwali fest in Rajasthan)