Humayuns-Grabmal-Delhi  - Delhi

Google Suche  www www.indien-reise.com   

Das Grabmal des Humayun - Delhi

 

Das Grabmal des Humayun: Erbaut von Haji Begum, der Frau des Humayun und zweiten Moguln, in der Mitte des 16. Jahrhunderts, ist es ein Beispiel der Architektur der frühen Mogulzeit. Die Elemente dieses Baus – ein eher gedrungenes Gebäude, aufgelockert durch hohe Eingänge mit Rundbögen, über allem eine gewaltige Kuppel und umgeben von recht formal angelegten Gärten wurden später stark verfeinert für den Bau des Taj Mahal in Agra übernommen. Wer ein Interesse an Architektur hat, kann beim Studieren dieses viel früher entstandenen Grabmals die Ursprünge verfolgen, aus denen das so reich ausgestattete Taj Mahal entwickelt wurde. Auch Humayuns Frau ruht in diesem aus rotem und weißem Sandstein sowie schwarzem und gelbem Marmor erbauten Grabmal.

Im Garten finden sich noch weitere Gräber, unter anderem das des Friseurs von Humayun. Das Grab des Isa Khan veranschaulicht gut die Architektur des Pathanen-Stils aus der Zeit der Lodi-Dynastie. Von den Terrassen dieses Grabmals hat man einen schönen Blick in die umliegende Landschaft. Links neben dem Hauptaufgang des Grabmals ruhen die Gräber der fünf führenden Architekten dieses Komplexes. Das war die besondere Art der Haji Begum, sich bei den fleißigen Männern für ihre gute Arbeit zu bedanken.

 

Humayuns-Grabmal-Delhi,  Delhi
 

* Das Goldene Dreieck
* Farbenfrohes Rajasthan
* Die Höhepunkte Nordindiens
* Erlebnisreiches Ostindien
* Südindien zum Kennenlernen
* Nepal zum Kennenlernen
  Mehr.....

* Ayurveda Kur
* Frauen Reise
* Baden und Entspannen
* Königliche Hochzeitsreise
  Mehr.....

* Hotels
* Chauffeur-Dienst
* Übersetzungen
* Shopping
* Reiseschutz

* Über Indien
* Über Nepal
* Wissenswetes
* Geld Verdienen
* Links
* Site Map
* AGB

* Palast auf Rädern
* Royal Orient
 

Rajasthan Reiseangebot, 17 Tage, Delhi - Shekhawati - Bikaner - Osian - Jaisalmer - Jodhpur - Ranakpur - Udaipur - Deogarh - Samode - Jaipur - Fatehpur Sikri - Agra

 
 
Die in östlicher Richtung vom Kreisverkehr abzweigende Straße führt zum Grabmal von Humayun, Delhis schönstem Bauwerk im Mogul-Stil und architektonisch der Vorläufer des bekannten Taj Mahal in Agra.

Durch die modernen Eisenpforten gelangt man in den Bu-Halimas-Garten. An der südlichen Gartenmauer führen Stufen durch ein steinernes Tor in eine achteckige Einfriedung. die wie ein Geheimgarten wirkt. In der Mitte steht das achteckige Grabmal von Isa Khan, einem Edelmann am Hof von Sher Shah Suri. Es ist mit einer Moschee mit drei Kuppeln verbunden, deren türkisfarbene Fliesen zum Teil noch intakt sind.

Am Ende des Bu-Halimas-Gartens befindet sich ein großes Tor, wo man Eintrittskarten für das Grabmal erwerben kann. Dahinter führt eine Allee zum Haupteingang des Mausoleums. Rechter Hand gelangt man in einen Garten, der die Moschee und das Grabmal von Afsarwala beherbergt.

Der Haupteingang des großen Mausoleums liegt genau in der Mitte des Monuments und wirkt wie ein Schutzschild. Wirft man einen Blick ins Innere, hat man das Gefühl, eine andere Welt zu betreten. Humayuns Grabmal steht auf einer erhöhten Plattform und wurde vorwiegend aus rotem Sandstein errichtet. Über den symmetrisch angeordneten Rundbögen thront eine weiße Marmor-kuppel, umgeben von chhatris.

Humayuns Witwe Bega Begum überwachte die Bauarbeiten für das 1565 fertiggestellte Mausoleum. Das eigentliche Grab des Herrschers liegt in einer von Fledermäusen bewohnten unterirdischen Kammer, während sich das leere Ehrenmal in der Haupthalle unter der doppelten Kuppel befindet. Der letzte Mogul Baha-dur Shah Zafar suchte hier Zuflucht, als Delhi 1858 in die Hände der Briten fiel.

Das Grabmal steht in einem Mogulgarten, der von Wasserkanälen durchzogen und in Quadrate unterteilt ist. Südöstlich von Humayuns Mausoleum befindet sich das kleinere Grabmal von Barbar, um dessen Identität sich ein Geheimnis rankt. Der Pavillon an der Ostmauer des Gartens muß früher wohl einen herrlichen Blick auf den Yamuna geboten haben. Heute sieht man von dort aus nur die Eisenbahnlinie. Im Süden befindet sich die türkis schimmernde Nila Gumbad oder Blaue Kuppel, ein Grabmal, das 1625 angeblich für den treuen Gefolgsmann eines Edelmanns erbaut wurde. Im Norden erstrahlt die weiße Kuppel des vor kurzem erbauten Sikh-Tempels Damdama Sahib. Er markiert die Stelle, an der der letzte Sikh-Guru Gobind Singh den Mogulherrscher Bahadur Shah I. 1707 traf. Der Herrscher wollte einen Kampf zwischen seinem Elefanten und dem des Gurus veranstalten. Doch der Guru behauptete, daß es ein Punjabbüffel mit jedem kaiserlichen Elefanten aufnehmen könnte. Der Legende zufolge behielt er auch recht: Beim Anblick des Büffels suchte der Elefant entsetzt das Weite.

Die Straße zu diesem Heiligtum verläuft entlang der Nordmauer von Humayuns Grabmal.

Gegenüber der New Horizon School befindet sich ein kleiner, friedlicher dargah mit den sterblichen Überresten eines Zeitgenossen von Hazrat Nizamuddin. Der Baum neben dem Schrein dieses Heiligen soll über 750 Jahre alt sein und im Hochsommer Zucker aus seinen Blättern ausscheiden. Die Gläubigen essen von diesen Blättern, um sich von ihren Problemen zu befreien, und binden zur Verstärkung ihrer Wünsche Garn um seinen Stamm. Daher rührt auch der Name des Schreins – Patte Wali Daragh, Schrein der Blätter.
 

Reiseangebote für Indien - Bhutan - Nepal
Rajasthan Reisen Nordindien Reisen  Ostindien Reisen  Indien Spezialangebote
* Das indische Goldene Dreieck Tour * Die Höhepunkte Nordindiens Reise * Erlebnisreiches Ostindien Reise * Ayurveda Kur in Rajasthan
* Farbenfrohes Rajasthan Reise * Rajasthan und Nordindien Reise * Erlebnisreiches Ostindien mit Sikkim * Frauen Reise in Rajasthan
* Rajasthan Reise mit Pushkar * Nordindien und Nepal Reise Sikkim Bhutan Reisen * Rajasthan Reise für Frauen
* Märchenhaftes Rajasthan und Nordindien * Ladakh intensive Reise * Sikkim Bhutan und Nepal Reise * Baden und Entspannen in Goa
* Festliches Rajasthan Tour * Ladakh Reise zum Kennenlernen * Ostindien Reise mit Sikkim * Königliche Hochzeitsreise in Rajasthan
Südindien Reisen * Nordindien und Nepal über Landweg Nepal Reisen * Indischer Schönheitssalon
* Südindien Intensiv Reise * Ladakh und Nubra Tal Reise * Nepal Intensiv Reise * Kamelsafari in Rajasthan
* Reise Nach Kerala Wild Life in Rajasthan * Nepal zum Kennenlernen * Pferdesafari in Rajasthan
* Südindien zum Kennenlernen * Wild Life Reise in Rajasthan * Nordindien und Nepal über Landweg * Hindi - Sprachkurs

 Noch mehr Angebote und Informationen gibt es auf unserer Webseite hier
 

Gruppen Reisen Auto Vermietung
Gruppenreise-indien

Auto-Vemietung-Indien

Home  Email Kontakt Anfrage Über uns Reiseschutz Online Chatten Facebook

  

www.indien-reise.com
© Indo Vacations. Alle Rechte vorbehalten.